Jackie-Chan-Team ist komplett

Stephane Richelmi durfte bereits in Diensten von Alpine LMP2-Erfolge feiern


Kurz vor dem WEC-Prolog 2018/19 am kommenden Freitag und Samstag in Le Castellet fallen wir die neue Saison die letzten Puzzlesteine an ihren Platz. Nun hat das von Jota eingesetzte Team von Jackie Chan DC Racing ihren Fahrerkader komplett. Während in der Startnummer 37 ein Trio aus Malaysia (Jaafar/Jeffri/Tan) agieren wird, setzt man im zweiten Oreca-Gibson (Spitzname "Mighty #38") auf einen Neuzugang.

Den Platz des jungen Franzosen Thomas Laurent, der 2017 sensationell mit dem LMP2-Auto die 24 Stunden von Le Mans phasenweise angeführt hatte, wird dessen Landsmann Stephane Richelmi einnehmen. Der ehemalige Alpine-Pilot teilt sich das Auto mit Ho-Pin Tung und GP3-Fahrer Gabriel Aubry. "Es stehen große Aufgaben vor der Tür", meint Richelmi. "Ich kann es kaum erwarten, nach einer schwierigen Saison im GT-Sport endlich wieder auf die Langstrecke zu gehen."

"Seit ich im Alter von acht Jahren mit dem Kartsport begonnen habe, war die Teilnahme an den 24 Stunden von Le Mans immer mein großes Ziel", erklärt Aubry. "Für mich geht also wirklich ein Kindheitstraum in Erfüllung." Das Team hatte die Rennen in der Asien-Le-Mans-Series (AsLMS) für die Sichtung von potenziellen WEC-Piloten genutzt. "Wir werden definitiv mit der Startnummer 38 um den Titel der Saison 2018/19 kämpfen", so die klare Ansage von Jota-Teamdirektor David Clark.

© Motorsport-Total.com