Jabil investiert weltweit in Papierverpackungslösungen für mehr Nachhaltigkeit im Verbrauchsgüterbereich

·Lesedauer: 3 Min.

Neue Automation und Maschinen erhöhen Verpackungskapazität für nordamerikanische und europäische Märkte

Das Unternehmen Jabil Inc. (NYSE: JBL) hat heute Expansionspläne für seine neu erworbene Papierflaschentechnologie bekannt gegeben, wobei 25 Millionen US-Dollar in den Standort der Tochtergesellschaft Ecologic im kalifornischen Manteca und in den Aufbau einer neuen Papierflaschenanlage im Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit im spanischen Tortosa fließen sollen. Mit dieser Expansion wird die erste skalierte Technologie auf Papierbasis auf dem Markt erstellt, wobei Jabil die innovativen zellstoffformenden Kapazitäten von Ecologic weiteren Regionen zugänglich macht und die Herstellung mehrerer Hundert Millionen neuer Papierverpackungen ermöglicht.

Jabil tätigt diese Investition als Antwort auf die bedeutende Nachfrage im Verbrauchsgütermarkt. Laut dem Marktforschungsinstitut Euromonitor berichteten Verbraucher, dass sie dreimal wahrscheinlicher Verpackungen auf Papierbasis gegenüber Alternativen aus Metall oder Plastik bevorzugen würden.

Die globale Investition von Jabil umfasst eine Vergrößerung des Betriebs sowie die Lieferung neuer Ausrüstung und Automationslösungen, sodass für Verbrauchsgütermarken ein riesiges Potenzial erschlossen wird. Die Investition beschleunigt die Ausreifung von Papierverpackungen im kommerziellen Umfeld von einer Nischenanwendung zu einer Marke von globaler Bedeutung.

Die Erweiterung der beiden Einrichtungen in der Abteilung Jabil Packaging Solutions (JPS) bereichert die Plattform von Jabil für nachhaltige Verpackungen und die Angebote für Verbrauchsgüterkunden in bedeutendem Umfang. Die Vergrößerung der Betriebsfläche von JPS setzt den im Januar 2021 begonnenen Prozess fort, als Jabil mit Ecologic Brands einen führenden Anbieter nachhaltiger Verpackungen mit Spezialisierung auf Papierflaschen und Verpackungslösungen aus Papier aufkaufte.

„Da Verbraucher immer besser über die Schädigung der Umwelt durch Plastikmüll informiert sind, suchen sie nach anderen, nachhaltigen Verpackungslösungen, wie z. B. Papier. Die Herausforderung für die Verpackungsindustrie besteht darin, die Produktion an die wachsende Nachfrage anpassen zu können und dieser gerecht zu werden", sagte Jason Paladino, Senior Vice President von Jabil und CEO von Jabil Packaging Solutions. „Die Expansion der beiden Einrichtungen wird zu einer signifikanten Steigerung der Verpackungskapazität für die nordamerikanischen und europäischen Märkte führen. Damit erhalten Verbrauchsgütermarken Unterstützung, um herausfordernde Nachhaltigkeitsziele zu erreichen."

Weitere Informationen finden Sie bei Jabil Packaging Solutions.

Über Jabil:

Jabil (NYSE: JBL) ist ein Lösungsanbieter für Fertigungsbetriebe, der mehr als 260.000 Mitarbeiter an 100 Standorten in 30 Ländern beschäftigt. Weltweit führende Marken vertrauen auf die konkurrenzlos weitreichende und tiefgehende Erfahrung von Jabil im Endkundenmarkt sowie auf die Technik- und Design-Kapazitäten, die Fertigungskompetenz, die Lieferkettenkenntnisse und die Expertise des Unternehmens im weltweiten Produktmanagement. Geleitet von einem gemeinsamen Ziel arbeitet Jabil mit seinen Mitarbeitern mit vollem Einsatz darauf hin, die Gemeinden vor Ort und die Umwelt positiv zu beeinflussen. Mehr erfahren Sie unter www.jabil.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210311006045/de/

Contacts

Michelle Smith
Vorstand für Kommunikation und Markenstrategie, Jabil
+1 813 415 1116
michelle_smith@jabil.com