Jürgen Drews auf Tour: Nichts kann ihn von der Bühne fernhalten

Der Mann ist für die Bühne gemacht: Schlagerstar Jürgen Drews (77) lässt sich auch von einer unheilbaren Nervenkrankheit nicht abhalten, sein Publikum zu begrüßen. So wie jetzt bei der Schlagerfest .XXL-Tournee, die ihn mit Kolleg*innen durch Deutschland reisen lässt.

Die Beine sind ein bisschen müder

Der Musiker leidet an peripherer Polyneuropathie, einer Nervenkrankheit, die manche Bewegungen erschweren. Beim Star sind es die Beine, aber solange er noch stehen kann, wird man den Künstler vor Publikum sehen. "Ich habe das im Griff, weil ich noch ganz gut laufen kann", erzählte der König von Mallorca der 'Bild'. "Manchmal schlurfe ich ein bisschen, aber ich habe keine Schmerzen." Nur ein positiver Corona-Befund hätte ihm beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht. "Ich habe deshalb zu Hause geheult wie ein Schlosshund", gab der Star zu. Aber zum Glück war er zu Beginn der Tournee wieder fit.

Jürgen Drews lässt es jetzt nach Auftritten ruhiger angehen

Auf der Bühne gibt Jürgen Drews also nach wie vor richtig Gas, dafür lässt es jetzt nach seinen Auftritten ruhiger angehen - da wird man ihn jetzt nicht mehr auf Partys oder in Bars sehen. "Wenn das Konzert vorbei ist, geh ich ins Zimmer, leg mich ins Bett und lese ein Buch oder schau mir eine Dokumentation an", erzählte das Schlageridol kürzlich in seinem Podcast. Irgendwoher muss sich Jürgen Drews ja seine Energie für die kraftaufreibenden Bühnenauftritte nehmen.

Für Mai sind jetzt jedenfalls die Auftritt für die Schlagerfest.XXL-Tour geplant. Den gesamten Mai wird Jürgen Drews zusammen mit Florian Silbereisen sein berühmtes 'Bett im Kornfeld' singen - zum letzten Mal dann am 28. Mai in Wien.

Bild: Sebastian Willnow/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.