Ivy Park: So sieht die neue Kollektion von Beyoncés Label aus

Beyoncés Label wird unter anderem beim Modehaus Topshop vertrieben. (Bild: Getty Images)

Kaum ist der Hype um die Frühjahrs-/Sommerkollektion von Ivy Park abgeklungen, legt Beyoncés Label nach: Die Herbst-/Winterkollektion verspricht Bequemlichkeit mit Stil.

Ivy Park ist noch ein sehr junges Label – erst im Frühjahr 2016 stellte Popstar Beyoncé die Bekleidungslinie, die sie zusammen mit Topshop-Besitzer Sir Philip Green gründete, vor. Fakt ist: Was Beyoncé anfasst, wird zu Gold – da ist auch die neue Herbst-/Winterkollektion der Marke keine Ausnahme. Auf Instagram stellte Ivy Park nun die neuen Stücke vor.

Oversize, lässige Badeschlappen, ausgewaschene Farben: Die neue Kollektion von Ivy Park huldigt aktuellen Trends. Klar, denn als Teil des britischen Fashion-Giganten Topshop bedient das Label die Athleisure-Sparte der Modekette. Typische Funktionskleidung – etwa Sport-BHs oder Laufleggins – wird mit modernen Twists nicht nur im Fitnessstudio tragbar, sondern auch außerhalb des Trainings. Die neue Kollektion der Marke ist da keine Ausnahme. Netz-Details und trendige Farbkombinationen machen die Stücke zwar nicht funktionaler, sehen aber auf der Straße deutlich cooler aus.

Mit Schwarz, Weiß und Grau umgeht die neue Kollektion schreiende Farben. Nur ein paar blaue Teile im ausgewaschenen Look haben es in die Onlineshops von Topshop und Nordstrom geschafft. Muster sucht man in der neuen Kollektion außerdem so vergeblich wie Teile, die kein auffälliges Branding haben. Die Preise der Kollektion liegen zwischen zehn und knapp 220 Euro – knapp 35 Euro für einen Sport-BH, ca. 50 Euro für eine Laufhose.

Merken