Ivanka Trump gerät wegen „unangebrachtem” Minirock in die Kritik

Der Minirock, den Ivanka Trump anlässlich einer Frauentagung in Tokio trug, wurde als „unangebracht“ abgestempelt.

In einem rosafarbenen, 1.690 Euro teuren Krepp-Blazer von Miu Miu mit passendem Minirock trat die 36-jährige Ivanka am Freitag vor das Podium des World Assembly for Women.

Nachdem sie von Premierminister Shinzo Abe vorgestellt wurde, dem man nach dem gemeinsamen Kurs gegen Nordkorea eine enge Freundschaft mit dem US-Präsidenten nachsagt, sprach Ivanka über Belästigung am Arbeitsplatz und die wirtschaftliche Stärkung von Frauen.

Doch ironischerweise war das Hauptgesprächsthema des Tages ihre Rocklänge.

Ivanka Trumps Minirock wurde für ihren Japanbesuch als „unangebracht“ erachtet. Bild: Getty Images
Sie traf sich in Japan mit Premierminister Shinzo Abe. Bild: Getty Images

Dass selbst bei ernsten Themen vor allem das Styling beurteilt wird ist nichts Neues. Im September trug Melania Trump bei ihrer Rede gegen Mobbing vor den Vereinten Nationen ein 2.500 Euro teures XXL-Kleid von Delpozo und wurde für ihr knalliges Outfit verspottet.

Darüber hinaus wurde Ivankas Reise durch Berichte über das spärliche Publikum bei ihrer Rede überschattet.

Die 36-Jährige trug einen rosafarbenen, 1.690 Euro teuren Krepp-Blazer von Miu Miu mit passendem Minirock. Bild: Getty Images
Darüber hinaus wurde Ivankas Reise durch Berichte über das spärliche Publikum bei ihrer Rede überschattet. Bild: Getty Images
Ewas später am selben Abend begleitete Ivanka Abe zum Abendessen und trug dabei ein rosafarbenes, 1.716 Euro teures Seidenkimonokleid mit schwarzem Obi von Designerin Johanna Ortiz, schwarze Pumps und sanfte Beach Waves als Haarstyling. Bild: Getty Images

Der Saal soll Berichten zufolge halb leer gewesen sein. Die Social-Media-Nutzer zogen Parallelen zur geringen Publikumsbeteiligung bei US-Präsident Trumps Amtseinführung.

Ewas später am selben Abend begleitete Ivanka Abe zum Abendessen und trug dabei ein rosafarbenes, 1.700 Euro teures Seidenkimonokleid mit schwarzem Obi von Designerin Johanna Ortiz, schwarze Pumps und die Haare in lockeren Beach Waves gestylt.

Elise Solé