Italiens F-35 Kampfjets kostet das Doppelte

Das italienische Kampfflugzeug-Programm liegt rund fünf Jahre im Verzug und wird voraussichtlich das Doppelte kosten. Das sagte der italienische Rechnungshof.

Italien ist eine von neun Nationen, die direkt am F-35-Projekt beteiligt ist. Die US Kampfjets werden seit 2006 unter der Leitung des amerikanischen Rüstungskonzerns Lockheed Martin entwickelt, immer wieder kam es zu Verzögerungen.

In Italien habe sich die Schaffung der erhofften Arbeitsplätze “noch nicht materialisiert”, so der Rechnungshof, doch ein Ausstieg aus dem Programm zu diesem Zeitpunkt wäre mit noch höheren wirtschaftlichen Kosten verbunden.

Allein Italien hat insgesamt 90 F-35 Kampfjets bestellt. Die Kosten des gesamten Programms belaufen sich Schätzungen zufolge auf etwa 400 Milliarden US-Dollar.

Auch Deutschland interessiert sich für die hoch modernen Kampfjets: Erst im Mai 2017 hatte das Verteidigungsministerium beim Pentagon genauere Informationen über die Advanced Command Fighter eingeholt.