Italien: Eine Tote bei Brand in illegalem Flüchtlingslager

Bei einem Brand in einem wilden Flüchtlingslager in Süditalien ist eine Frau ums Leben gekommen. Behördenangaben zufolge handelt es sich um 30-jährige Nigerianerin. Zwei weitere Frauen wurden verletzt. 

Das Feuer sei in der Nacht zum Samstag vermutlich versehentlich ausgebrochen. Die Migranten in dem illegalen Camp Rosarno in Kalabrien brennen am Abend oft Holz, Plastik oder Müll ab, um sich warmzuhalten. In dem Lager leben vor allem Flüchtlinge ohne Papiere, die illegal auf den Orangenplantagen der Region arbeiten.