ISTAF: Klosterhalfen mit neuer Bestzeit über 1500 m

SID
ISTAF: Klosterhalfen mit neuer Bestzeit über 1500 m

Lauf-Hoffnung Konstanze Klosterhalfen kennt weiter keine Grenzen. Beim ISTAF in Berlin gewann die 20-Jährige die 1500-m-Konkurrenz in neuer persönlicher Bestzeit von 3:58,92 Minuten vor der Britin Eilish McColgan (4:01,60) und Susan Krumins aus den Niederlanden (4:02,25). Den 37 Jahre alten deutschen Rekord der DDR-Läuferin Christiane Wartenberg (3:57,43) verpasste Klosterhalfen jedoch.
Am Sonntag vor einer Woche hatte Klosterhalfen beim Diamond-League-Meeting in Birmingham bereits den 17 Jahre alten deutschen Rekord über 3000 m auf 8:29,89 Minuten gedrückt. Bei den Weltmeisterschaften Anfang August in London war sie nach taktisch schwacher Vorstellung noch über 1500 m im Halbfinale gescheitert. 
Für Klosterhalfen sind die neuen Rekorde die Höhepunkte einer fabelhaften Saison, in der sie auf den Strecken von 800 bis 5000 m jeweils neue persönliche Bestzeiten erzielte. Über 1500 m war sie im Juni in Rom in 3:59,30 als erste Deutsche seit der Wiedervereinigung unter vier Minuten geblieben. Nun konnte sie sich in Berlin noch einmal steigern.
Klosterhalfen wurde 2017 zur jüngsten Läuferin der Geschichte, der das Triple gelang, die 800 m unter zwei Minuten (1:59,65), die 1500 m unter vier und die 5000 m (14:51,38) unter 15 Minuten gerannt zu sein.