Was ist besser: stilles Wasser oder Sprudel?

Mit oder ohne Sprudel? Das ist eigentlich Geschmackssache. Wenn Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist, halten einige Experten allerdings das für die richtige Antwort: Greifen Sie lieber zu stillem Wasser, denn das ist besser für den Körper. Wir erklären, was an dieser Aussage dran ist.

Die Wirkung von Kohlensäure

Sprudelwasser enthält natürlich Kohlensäure, also quasi im Wasser gelöstes Kohlendioxid, das dadurch natürlich auch in den Magen gelangt. Dies ist vor allem für Menschen mit empfindlichem Verdauungssystem nicht gut, da sie davon Sodbrennen, Blähungen oder Bauchschmerzen bekommen können.

Des Weiteren soll Kohlensäure den Appetit anregen und somit dazu führen, dass man leichter zunimmt. Dies zeigte eine neue Studie der Universität Bir Zait in Jerusalem, bei der Forscher männlichen Ratten ein Jahr lang verschiedene Getränke verabreichten – die Tiere, die Sprudelwasser konsumierten nahmen dabei schneller zu als ihre Artgenossen.

In der Naturheilkunde wird außerdem oft von der Übersäuerung des Menschen gesprochen, die unter anderem zu Haarausfall, brüchigen Nägeln und schmerzenden Gelenken führt. Auch das kann durch übermäßigen Konsum von Kohlensäure begünstigt werden.

Schließlich kann Kohlensäure im Mund Schaden anrichten, da Säuren den Zahnschmelz anätzen und ihn entmineralisieren, was Karies zur Folge haben kann.

LESEN SIE AUCH: Diese fünf Lebensmittel sollten Sie streichen

Die andere Meinung

Natürlich gibt es aber auch Experten, die sich sicher sind, dass man Sprudelwasser völlig unbesorgt trinken kann. Nicht nur das, auch positive Effekte werden dem kohlensäurehaltigen Wasser zugeschrieben. So soll gerade der Dehnungseffekt, den das Gas im Magen hat, nicht dazu führen, dass wir mehr essen, sondern vielmehr länger satt sind. Außerdem heißt es, dass Kohlensäure die Magenbewegung und damit Verdauung anregt und für eine bessere Durchblutung der Mund- und Magenschleimhaut sorgt.

GALERIE: Die Beach Bodys der Stars im Sommer 2017

Alles in Maßen

Im Grunde genommen kann man sagen: Halten Sie es mit dem Sprudelwasser wie mit allen Dingen. Genießen Sie es in Maßen, um mögliche schädliche Effekte gering zu halten. Hören Sie vor allem auf Ihren Körper und achten darauf, wie er nach dem Trinken reagiert.

(Foto: Cover Images)

Diese fünf Tipps helfen wirklich beim Abnehmen: