Israelische Soldaten töten 19-jährigen Palästinenser

Bei einer Razzia im Westjordanland haben israelische Soldaten einen palästinensischen Jugendlichen erschossen. Laut Zeugenaussagen hatten rund 200 Palästinenser israelische Militärfahrzeuge mit Steinen beworfen, dann habe man einen Schuss gehört und eine verletzte Person sei zu einem Auto getragen worden. Einer israelischen Militärsprecherin zufolge sei der 19-jährige Palästinenser auf ein Militärfahrzeug geklettert und habe die Tür geöffnet, bevor er erschossen wurde. Demnach kam es zu einem Aufruhr, als die Soldaten mehrere Verdächtige festnahmen, die an einer tödlichen Schießerei in einer nahe gelegenen Siedlung beteiligt gewesen sein sollten.