Israel schließt wegen Corona-Ausbreitung auch Landgrenzen

·Lesedauer: 1 Min.
Bereits seit Dienstag gilt in Israel ein Flugverbot

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden, schließt Israel seine Landgrenzen zu Jordanien und Ägypten. Innenminister Arye Deri erklärte am Mittwoch, die Übergänge an den Landgrenzen blieben von Donnerstag um 05.00 Uhr (MEZ) an sowohl für israelische Staatsbürger als auch für Ausländer gesperrt. Bereits seit Dienstag gilt in Israel ein fast vollständiges Verbot für den internationalen Flugverkehr.

Die Landgrenzen sollen bis mindestens Sonntag geschlossen bleiben. Dann endet gemäß der aktuellen Regelung auch das Flugverbot. Mit der Maßnahme solle verhindert werden, dass die Menschen mit dem Flugzeug in die Nachbarländer reisten und durch die "Hintertür" nach Israel gelangten.

Der Allenby-Übergang zwischen dem von Israel besetzten Westjordanland und Jordanien bleibt gemäß der Verordnung nur für Palästinenser geöffnet.

Israel befindet sich derzeit in seinem dritten Lockdown seit Beginn der Corona-Pandemie. Erwartet wird, dass Regierungschef Benjamin Netanjahu in den nächsten Tagen eine Verlängerung der nach derzeitigem Stand bis Monatsende geltenden Restriktionen bekannt gibt.

isd/fwe