Irre Aufnahme! Amerikaner fängt Blitz und Regenbogen in einem Foto ein

Ein seltener Moment: Blitz und Regenbogen gemeinsam vereint am Himmel. (Bild: Caters)

Hätte man dieses Motiv absichtlich fotografieren wollen, es hätte vermutlich nicht geklappt: Einem 28 Jahre alten Amerikaner ist es unlängst gelungen, einen Blitz und einen Regenbogen in einem Foto festzuhalten. Wie das Onlineportal „Metro.co.uk“ berichtet, gelang dem Mann die spektakuläre Aufnahme bei einer Überlandfahrt im US-Bundesstaat Iowa.

Als Josh Ruden mit seinem Wagen gegen halb neun Uhr abends von der Arbeit nach Hause fuhr, herrschte gerade ein Unwetter. Da Ruden als Grafikdesigner arbeitet und auch in seiner Freizeit viel mit Fotoapparat und Handy unterwegs ist, erkannte er die Chance, die sich ihm bot. Denn hinter dicken Wolken sah Ruden einen Regenbogen, der sich über die Landstraße, auf der er unterwegs war, erstreckte.

Ruden machte gerade ein paar Fotos mit seinem Smartphone, als plötzlich in sicherer Entfernung ein Blitz einschlug. Der Grafikdesigner traute seinen Augen nicht. Als er anschließend seine Aufnahmen durchsieht, trifft ihn fast der Schlag: Auf einem Foto waren sowohl der Blitz als auch der Regenbogen zu sehen!

Kurz vor beziehungsweise nach dem Blitzeinschlag sah es auf der Landstraße so aus. (Bild: Caters)

Für Ruden war es nicht das erste Mal: Schon vor einiger Zeit konnte der Grafikdesigner ein seltenes Naturschauspiel mit seiner Handykamera fotografieren, nämlich einen doppelten Regenbogen. Seine neue Aufnahme wird den kreativen Amerikaner vermutlich anspornen, auch in Zukunft weitere spektakuläre Naturaufnahmen zu machen.