iRig Keys I/O: Soundkarte und Midikeyboard-Controller für nur 200 Euro

Sascha Koesch
(IK Multimedia)


Wer zufälig auf der Suche nach einem Komplettsystem für den Einstieg in die eigene Musikproduktion sein sollte, für den klingt das iRig Keys I/O besonders verlockend.

Es ist nicht nur ein Midikeyboard mit 3 Oktaven (25 Tasten), programmierbaren Touchstrips und Knöpfen, sondern obendrein auch noch Extra-Tasten für Drums. Das wirklich erstaunliche aber: es hat zusätzlich noch ein Audio-Interface mit 24-bit/96kHz, zwei Ausgänge (Kopfhörer und balanced Line), einen Kombi-Eingang für Mikrophon oder Line (inkl. Phantom Power und Hi-Z). Obendrein ist es iOS-kompatibel, d.h. man kann es auch als Audio-Midi-Interface für iPads oder iPhones nutzen (ein Lightningkabel ist dabei) und es bezieht seinen Strom über USB oder AA-Batterien.

Hinzu kommt noch eine große Packung Software (SampleTank 3, Syntronik Pro-V, Miroslav Philharmonic 2 CE. Und das alles für 199,99 Euro. Wem die Tastatur nicht groß genug ist, es gibt auch noch eine Version für 299,99€ mit 49 statt 25 Tasten, die auch mehr Fader hat.

IK Multimedia

(IK Multimedia)