Iran und Indien wollen stärker kooperieren

Indien und der Iran bauen ihre Kooperation bei Wirtschaft und Handel aus. Bei einem Besuch des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani in der indischen Hauptstadt Neu Delhi unterzeichneten er und Indiens Premierminister Narendra Modi am Samstag mehr als ein Dutzend Verträge. Darunter war auch ein Abkommen, das den Umschlag im iranischen Seehafen Chabahar ausbauen soll.

Den Hafen am Golf von Oman haben der Iran und Indien in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam ausgebaut. Indien will über ihn - unter Umgehung des verfeindeten Pakistans - Afghanistan und die Länder Zentralasiens für den eigenen Handel erschließen. Neu Delhi werde nun helfen, eine Bahnstrecke zu dem Hafen zu bauen, sagte Modi.

Ruhani regte auch stärkere indische Investitionen in die Energie- und Bergbaubranchen des Irans an. Es ist der erste Besuch eines iranischen Präsidenten in Indien seit zehn Jahren. Ruhani war drei Tage dort.