Iran-Coach Queiroz kündigt Portugal harten Kampf an

Iran-Coach Queiroz kündigt Portugal harten Kampf an

Irans Nationaltrainer Carlos Queiroz hat Portugal einen harten Kampf um den Einzug ins WM-Achtelfinale angekündigt. "Meine Spieler hätten sich nicht im Traum vorgestellt, einmal gegen Cristiano Ronaldo zu spielen. Portugal hat alles zu verlieren, wir nichts. Wir werden von der ersten bis zur letzten Minute kämpfen", sagte Queiroz vor der Begegnung gegen sein Heimatland am Montag in Saransk (20.00 Uhr MESZ/ZDF).
Iran würde sich mit einem Sieg gegen Portugal erstmals für das Achtelfinale qualifizieren, Portugal reicht ein Remis. "Wir sind noch immer am Leben, wir kämpfen um unseren Traum. Wir können etwas Historisches schaffen. Gegen Portugal, einen Titelkandidaten. Aber sie kommen mit starken Tieren, und die können zubeißen", sagte Queiroz.
Iran hatte zum WM-Auftakt gegen Marokko 1:0 gewonnen, anschließend folgte ein unglückliches 0:1 gegen Spanien. Der dreimalige Asienmeister hat bislang noch nie die Gruppenphase einer WM überstanden.
Für die Begegnung gegen Ronaldo und Co. verlangte Queiroz von seinen Spielern, mit den "drei R" zu spielen: Realismus, Respekt und Romantik. "Respekt vor unserem Gegner. Realismus, weil wir gegen eine der stärksten Mannschaften der Welt spielen. Und Romantik, weil unser Spiel auf Opferbereitschaft, Arbeit, Mut, Loyalität, Überzeugung, und Integrität basiert", so Queiroz.