IPO: Instone Real Estate startet Börsengang - Volumen bis zu 600 Millionen Euro

dpa-AFX

ESSEN (dpa-AFX) - Der Immobilienentwickler Instone Real Estate bringt seinen Börsengang im Eiltempo voran. Bei dem Sprung aufs Parkett sollen bis zu 23,4 Millionen Aktien mit einem Gesamtvolumen von bis zu knapp 600 Millionen Euro auf den Markt kommen, wie Instone am Freitag in Essen mitteilte. Das Angebot beginnt sofort und richtet sich an institutionelle Investoren. Ab 15. Februar sollen die Papiere an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Das Unternehmen hatte erst Ende Januar angekündigt, im Laufe des Jahres an die Börse zu gehen.

Das Angebot teilt sich auf in eine Kapitalerhöhung und die Platzierung bestehender Aktien der Alteigentümer. Mit der Ausgabe von 7 Millionen neuen Aktien zum Stückpreis zwischen 21,50 und 25,50 Euro will das Unternehmen brutto 150,5 Millionen Euro bis 178,5 Millionen Euro einnehmen. Netto sollen Instone um die 100 Millionen Euro zufließen - weil mit einem Teil des Geldes ein Gesellschafterdarlehen zurückgezahlt werden soll.

Zugleich wollen die Alteigentümer - dabei handelt es sich um Fonds von ActivumSG Capital Management - 13,35 Millionen bestehende Aktien an den Mann bringen. Zusätzlich halten sie 3,05 Millionen Anteile für die sogenannte Mehrzuteilungsoption bereit. Das Angebot läuft im Zuge einer Privatplatzierung an institutionelle Investoren noch bis 13. Februar.