IPO Dermapharm: Verhageltes Debüt an der Börse

Marion Schlegel
1 / 1
Fintech-IPO: Creditshelf drückt aufs Gas

Nach der monatelang andauernden Rallye an den Börsen zuletzt hätte Dermapharma keine schlechtere Woche für den Börsenstart erwischen können. Die Korrektur in der laufenden Woche macht sich bei Dermapharma mit einem direkten Rutsch von auf bis zu 26 Euro (Ausgabepreis: 28 Euro) am ersten Handelstag bemerkbar. Derzeit notiert das Papier 3,4 Prozent im Minus bei 26,75 Euro. Dem Unternehmen war es Donnerstag gelungen, seine Aktien genau in der Mitte der Preisspanne von 26 bis 30 Euro bei Investoren zu platzieren. Die Aktie ist im regulierten Markt (Prime Standard) notiert.

Der Bruttoerlös aus dem Börsengang liegt bei 377 Millionen Euro. Dermapharm selbst fließen davon 108 Millionen Euro zu, da der Großteil der angebotenen Aktien vom bisherigen Eigentümer stammt. Das frische Geld ist bereits verplant: 35 Millionen Euro werden in den Ausbau der Produktionskapazitäten investiert, weitere 20 Millionen Euro fließen in die Internationalisierung. Der Rest dient zur Refinanzierung eines Darlehens.

Dermapharm wurde 1991 gegründet und hat sich auf dem deutschen Markt für patentfreie Marken-Arzneimittel zu einem führenden Hersteller entwickelt. Zur Unternehmensgruppe zählen unter anderem die Marken acis, hübner und mibe. Über 900 Arzneimittelzulassungen für mehr als 200 pharmazeutische Wirkstoffe zählt mittlerweile das Unternehmen. Und auch im lukrativen Parallelimportgeschäft hat sich Dermapharm mit der Marke axicorp positioniert. Derzeit agiert die Firma noch hauptsächlich auf dem deutschen Markt.

Dermapharm hatte 2016 einen Umsatz von rund 445 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis (Ebitda) von knapp 103 Millionen Euro erzielt. Die Bewertung ist im Peergroup-Vergleich zwar recht sportlich. Aktionäre sollen jedoch ab dem Geschäftsjahr 2018 zwischen 50 und 60 Prozent des Gewinns als Dividende erhalten. Das ergibt eine Rendite von zwei bis drei Prozent. Interessant außerdem: Die Aktie ist SDAX-Kandidat, was dem Wert Unterstützung verleihen sollte. Langfristig ist die Aktie interessant.