iPhone-Bug: Indisches Zeichen lässt iOS abstürzen

Ein indisches Schriftzeichen kann das iPhone lahmlegen, wenn es zum Beispiel per WhatsApp versendet wird. (Bild: AP Photo)

Ein Bug lässt Apps abstürzen und kann sogar dafür sorgen, dass ein Neustart des Geräts erforderlich wird – Auslöser ist ein indisches Schriftzeichen, das Apples mobiles Betriebssystem iOS in die Knie zwingt.

Wenn das Zeichen als Nachricht via iMessage oder über andere Apps wie WhatsApp, Gmail, Facebook Messenger oder Outlook für iOS empfangen wird, friert das Programm unweigerlich ein – durch manuelles Schließen und erneutes Öffnen allein könne der Fehler häufig nicht behoben werden, so die US-Technikseite „The Verge“, die den Bug verifizieren konnte. Wenn das Schriftzeichen weiterhin zu sehen ist, stürzt die App erneut ab.


Es handelt sich dabei um einen Buchstaben der indischen Sprache Telugu, einem Dialekt aus der dravidischen Sprachfamilie, der von fünf Prozent der indischen Bevölkerung – immerhin 70 Millionen Menschen – gesprochen wird. Ein Twitter-Video zeigt ein Beispiel, bei dem sich iMessage nicht mehr öffnen lässt.


Um das Problem zu lösen, muss die Nachricht über ein Gerät ohne iOS-Betriebssystem gelöscht werden. Dies funktioniert beispielsweise beim Facebook Messenger recht unproblematisch über den Browser am Mac oder PC. Um das Zeichen in WhatsApp zu löschen, muss der Account dagegen bereits für den Webzugriff freigegeben sein.

Wird das Schriftzeichen als Benachrichtigung oder Banner angezeigt, kann iOS sogar komplett abstürzen. Dann wird ein Neustart des Smartphones erforderlich.

Apple weiß bereits von dem Problem – der Bug ist in iOS 11.3 Beta offenbar behoben. Die Betaversion ist bereits als Download erhältlich, allerdings beinhalten solche Vorabversionen häufig andere Bugs. Sie können daher die Leistungsfähigkeit des Smartphones auf andere Weise beeinträchtigen. Das Unternehmen hat versprochen, dass noch vor dem offiziellen Release von iOS 11.3 ein Update zur Behebung des Bugs zur Verfügung gestellt wird – und das schon in den kommenden Tagen.