iOS 11.2 bringt Apple Pay Cash mit

Thaddeus Herrmann
iOS 11.2 bringt Apple Pay Cash mit


Unter Entwicklern zirkuliert bereits seit längerer Zeit iOS 11.2, die Version steht seit gestern auch als Teil des öffentlichen Beta-Programms allen registrierten Kunden zur Verfügung. Die vielleicht größte Neuerung: Apple Pay Cash – die lange angekündigte Möglichkeit, kleinere Geldbeträge in iMessage überweisen bzw. austauschen.

Im Auslieferungszustand des Updates ist das Feature nicht aktiv. Ein Klick genügt jedoch – dann steht die Neuerung unter den Apps im Apple-Messenger bereit. So lässt sich sowohl eine Zahlung auslösen als auch annehmen. Der kleine Finanzverkehr läuft über die Kontoverbindungen bzw. Geldkarten, die ohnehin in Apple Pay hinterlegt sind. Bei Girokarten fallen gar keine, bei Kreditkarten nur geringe Gebühren an. Eingegangenes Geld lässt sich sofort weiter verwenden oder auf das verknüpfte Bankkonto überweisen. Um Apple Pay Cash nutzen zu können, muss mindestens 10 Dollar Guthaben hinterlegt werden.

Voraussetzung für das Prozedere ist natürlich die Verfügbarkeit von Apple Pay – nach aktuellem Stand wird auch die Mikro-Ökonomie auch bis auf Weiteres in Deutschland nicht nutzbar sein.