IOC tagt in Pyeongchang

Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees tagt dieses Wochenende in Pyeongchang. Eine Woche vor den Winterspielen wird auch die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshof (CAS) zum russischen Doping-Skandal auf der Agenda stehen: Der CAS hatte 28 lebenslange Olympia-Sperren für Athleten aus Russland aufgehoben und elf Fälle bestätigt.

Russland will 15 der 28 Athleten nach Südkorea schicken, aber das IOC gab noch keine Einladungen bekannt.Thema wird auch die Neuverteilung der Medaillen nach den Doping-Manipulationen von 2014 sein, die Sperren von Athleten aus Russland nach sich zogen.

Außerdem wird sich das Exekutivkomitee über den letzten Stand der Vorbereitungen auf die Winterspiele in Südkorea informieren und die 132. IOC-Session am kommenden Montag und Dienstag vorbereiten.