InVision AG mit Cloud-Umsätzen weiter auf Wachstumskurs - Veröffentlichung des Neun-Monats-Berichts 2022

EQS-News: InVision AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung
InVision AG mit Cloud-Umsätzen weiter auf Wachstumskurs - Veröffentlichung des Neun-Monats-Berichts 2022
03.11.2022 / 08:58 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

P R E S S E I N F O R M A T I O N

InVision AG mit Cloud-Umsätzen weiter auf Wachstumskurs - Veröffentlichung des Neun-Monats-Berichts 2022 

Düsseldorf, 3. November 2022 - D
ie InVision AG (ISIN: DE0005859698) hat heute ihre Finanzergebnisse der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Der Umsatz des Softwareunternehmens betrug für die ersten neun Monate 2022 insgesamt 10,724 Mio. Euro (9M 2021: 10,096 Mio. Euro) und zeigt somit ein Plus von 6 Prozent. Zum 30. September 2022 stieg der injixo ARR (Annual Recurring Revenues), der annualisierte Umsatz mit injixo Cloud-Abonnements, im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent auf 7,804 Millionen Euro (30. September 2021: 6,166 Mio. Euro).

Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) lag bei minus 2,329 Millionen Euro (9M 2021: minus 0,356 Mio. Euro) und die EBIT-Marge bei minus 22 Prozent (9M 2021: minus 4 Prozent). Diese Entwicklung liegt vollständig im Rahmen der Erwartungen und ist hauptsächlich auf gestiegene Personalaufwendungen im Rahmen des Anfang 2021 angekündigten 5-Jahres-Wachstumsplans der Gesellschaft zurückzuführen. Ebenso sank das Konzerngesamtergebnis auf minus 2,975 Millionen Euro (9M 2021: minus 1,221 Mio. Euro) und das Ergebnis pro Aktie ging auf minus 1,33 Euro zurück (9M 2021: minus 0,57 Euro).

Die liquiden Mittel stiegen zum 30. September 2022 um 37 Prozent auf 8,711 Millionen Euro (31. Dezember 2021: 6,338 Mio. Euro) an. Der operative Cashflow verringerte sich auf minus 0,386 Millionen Euro (9M 2021: 0,478 Mio. Euro). Die Bilanzsumme erhöhte sich um 6 Prozent und lag zum 30. September 2022 bei 21,196 Millionen Euro (31. Dezember 2021: 19,988 Mio. Euro). Damit betrug die Eigenkapitalquote zum Ende der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 42 Prozent (31. Dezember 2021: 59 Prozent).

Die Gesellschaft hält an ihren angekündigten Wachstumsplänen fest und will bis Ende 2025 die Personalstärke auf bis zu 500 Mitarbeiter ausbauen, einen Gesamtumsatz von 50 Mio. Euro sowie eine EBIT-Marge von 25 Prozent erzielen. Für das laufende Geschäftsjahr 2022 erwartet die Gesellschaft weiterhin einen Gesamtumsatz von 14 Millionen bis 14,5 Millionen Euro und ein EBIT von minus 3,5 Millionen bis minus 4 Millionen Euro.

Die Konzernzwischenmitteilung zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2022 der InVision AG steht ab sofort auf der Internetseite der Gesellschaft zur Verfügung: www.ivx.com/investors/financial-reports.

Über InVision:
Seit 1995 hilft InVision ihren Unternehmenskunden, die Produktivität und Qualität der Arbeit zu steigern und die Kosten zu senken. Zur InVision-Gruppe gehören die Marken injixo, eine Cloud-Software zum Workforce Management für Contactcenter, und The Call Center School, ein Cloud-Learning-Angebot für Contactcenter-Profis. Die InVision AG (IVX) ist im Prime Standard Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.
Weitere Informationen unter: www.ivx.com

Kontakt:
InVision AG
Investor Relations, Jutta Handlanger
Speditionstraße 5, 40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 781-781-66, E-Mail: ir@invision.de


03.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

InVision AG

Speditionstraße 5

40221 Düsseldorf

Deutschland

Telefon:

+49 (0)211 / 781-781-66

Fax:

+49 (0)211 / 781-781-99

E-Mail:

info@invision.de

Internet:

www.ivx.com

ISIN:

DE0005859698

WKN:

585969

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1478105


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this