Invicro LLC richtet ein Repository für medizinische Bilddatensätze für die COVID-19-Forschung ein

Invicro LLC, ein Unternehmen von Konica Minolta, arbeitet mit Microsoft zusammen, um ein kostenloses Repository mit COVID-19 diagnostischen CT- und Röntgendatensätzen zu erstellen, um das Verständnis und die Behandlung dieser globalen Bedrohung zu erleichtern. Das Repository nutzt die fortschrittlichen Technologien von Invicro iPACS® und der Microsoft Azure-Cloud-Plattform und bietet die erforderliche Sicherheit, Privatsphäre und Rechenleistung. Diese kritische Mission fordert Forscher weltweit auf und ermutigt sie nachdrücklich, auf die Daten zuzugreifen und COVID-19-Bilder und klinische Daten beizusteuern.

Zu den ersten Partnern in diesem Bemühen gehören die Johns Hopkins University (USA) und andere führende medizinische Einrichtungen, die im Entstehen begriffen sind. Die Partnerschaft mit der Johns Hopkins-Universität würde auch die Entwicklung fortschrittlicher Algorithmen zur Erkennung von Merkmalen der Lungenpathologie in präklinischen Modellen umfassen. Darüber hinaus wird die World Molecular Imaging Society Zugang zu ihrem ausgedehnten Netzwerk gewähren, um die Teilnahme zu fördern und die Ausrichtung auf die Mission zu unterstützen.

„Zuallererst richten sich unsere Gedanken im Namen von Invicro an diejenigen, die dieser tödlichen Pandemie zum Opfer gefallen sind, und an ihre Angehörigen, und unsere Wertschätzung und Bewunderung gilt allen Gesundheitsdienstleistern und Ersthelfern", so Dr. Matthew Silva, Chief Executive Officer von Invicro. „Invicro fühlt sich geehrt, mit Microsoft, einem weltweit führenden Anbieter von Computersystemen, und wichtigen medizinischen Einrichtungen zusammenzuarbeiten, um bei der Phänotypisierung und Ausrottung von COVID-19 zu helfen."

Da sich die Forschung täglich weiterentwickelt, um Behandlungen für diese schwere Krankheit aufzudecken, haben sich Wissenschaftler und Ärzte CT- und Röntgen-Biomarkern zugewandt, um die Präsentation, das Fortschreiten und das Ansprechen auf die Therapie von COVID-19 besser zu verstehen. Es stehen jedoch nur begrenzte Ressourcen für Forscher und Datenwissenschaftler zur Verfügung, um Analysewerkzeuge speziell für die Präsentation und das Fortschreiten von COVID-19 zu entwickeln. Diese wachsende Datenbank soll diesen kritischen Engpass beseitigen.

„COVID-19 hat zahllose Unternehmen und Organisationen vereint, um für eine gemeinsame Sache zu kämpfen", sagte Heather Jordan Cartwright, GM, Microsoft Health. „Die Bilder und Metadaten, die während dieser medizinischen Pandemie erfasst werden, sind für die Forschung unerlässlich. Microsoft arbeitet mit Invicro und anderen führenden Unternehmen des Gesundheitswesens zusammen, um eine hochsichere und private Datenplattform auf den Weg zu bringen, die den Herausforderungen dieser globalen Initiative gewachsen ist", Heather Jordan Cartwright, GM, Microsoft Health, weiter.

Das „COVID iPACS Data Repository" verwendet die webbasierte iPACS® Datenmanagement-Plattform von Invicro und wird auf Azure gehostet. Das System bietet eine automatisierte Anonymisierung und Qualitätskontrolle aller eingehenden Daten und ist konform mit GDPR, dem EU-Datenschutzschild, um sicherzustellen, dass die Privatsphäre der Patienten und die Datenschutzstandards den gesetzlichen Richtlinien entsprechen. Auf die Datenbank kann unter https://covid19.ipacs.invicro.com zugegriffen werden. Interessierte Forscher, die als Datenlieferant und/oder Datenempfänger teilnehmen möchten, sollten sich über covid19research@invicro.com an Invicro wenden.

„Es ist wichtiger denn je, sich für Wissenschaft und Forschung zum Wohle des menschlichen Lebens zu engagieren", kommentierte Kiyotaka Fujii, Präsident von Konica Minolta Global Healthcare und Chairman & CEO von Konica Minolta Precision Medicine. „Die Stärke der Bildgebung zur detaillierten Visualisierung, Charakterisierung und Quantifizierung von pathologischen Prozessen in Kombination mit der KI-Analyse aus CT- und Röntgendatensätzen kann sowohl die Diagnose als auch die Behandlungsplanung verbessern und wird die Entdeckung und Entwicklung von medikamentösen Behandlungen gegen COVID-19 beschleunigen. Wir sind stolz darauf, in Zusammenarbeit mit Microsoft diesen Service anzubieten".

Über Invicro
Invicro mit Hauptsitz in Boston, MA, wurde 2008 gegründet und verfügt über Niederlassungen, Labors und Kliniken auf der ganzen Welt, überall in den USA, in Europa und Asien, welche führende pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen und die besten Forschungsuniversitäten unterstützen. Das multidisziplinäre Team von Invicro bietet Lösungen an, um die Entdeckung und Entwicklung von lebensverändernden Medikamenten in allen Phasen der Medikamentenentwicklungspipeline (Phase 0-IV) zu fördern, wobei alle Modalitäten innerhalb eines breiten Spektrums von therapeutischen Bereichen wie Neurologie, Onkologie, Kardiologie und Immunologie genutzt werden. Die quantitativen Biomarker-Dienstleistungen, fortschrittlichen Analysewerkzeuge und klinischen Betriebsdienstleistungen von Invicro werden durch ihre branchenführenden Software-Informatik-Plattformen VivoQuant® und iPACS® unterstützt.

Invicro ist ein Unternehmen von Konica Minolta und Teil ihrer Initiative für Präzisionsmedizin, die darauf abzielt, die personalisierte Medizin zu beschleunigen, neue therapeutische Ziele zu entdecken und innovative therapeutische Technologien für ungedeckte medizinische Bedürfnisse zu entwickeln. Zusammen mit ihrem Schwesterunternehmen Ambry Genetics entwickelt und nutzt Invicro die neuesten Ansätze in quantitativen Biomarkern, einschließlich Bildgebung, quantitativer Pathologie und Genomik. Besuchen Sie www.invicro.com www.invicro.com, um weitere Informationen zu erhalten.

Über Konica Minolta
Konica Minolta, Inc. (Konica Minolta) ist ein weltweit führender Anbieter von digitaler Technologie mit Schwerpunkt auf Bildgebung und Datenanalyse, Optiken, Materialien und Fertigung im Nanobereich. Konica Minolta nutzt Innovation, um Produkte und Lösungen für ein besseres wirtschaftliches und soziales Umfeld zu entwickeln, von dem heutige und zukünftige Generationen profitieren. Mit seinen Geschäftsbereichen Business Technologies, Healthcare und Industrial-facing Businesses strebt das Unternehmen den Status eines „Integral Value Provider" an, der seinen Kunden umfassende Lösungen für ihre größten Herausforderungen liefert. Dazu entwickelt Konica Minolta mit seinen Partnern nachhaltige Lösungen, um heutige und zukünftige Probleme zu lösen und jedes Produkt auf die einzigartigen und spezifischen Erfordernisse seiner Kunden abzustimmen. Auf der Basis dieser Kompetenzen trägt Konica Minolta zur Optimierung der Produktivität und Arbeitsabläufe seiner Kunden bei und liefert wegweisende Servicelösungen im Zeitalter des Internets der Dinge. In seinem Hauptsitz in Tokio und Niederlassungen in über 50 Ländern beschäftigt Konica Minolta mehr als 43.000 Mitarbeiter und betreut ca. zwei Millionen Kunden in über 150 Ländern. Konica Minolta ist an der Tokyo Stock Exchange, (TSE4902), börsennotiert. Weitere Informationen finden Sie auf: https://www.konicaminolta.com/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200505006124/de/

Contacts

Amanda Harrell
VP, Global Marketing
media@invicro.com