Eine Investition von 3.500 US-Dollar vor zehn Jahren in diesen REIT hat bereits mehr als 2.700 US-Dollar an passivem Einkommen eingebracht

Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende
Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende

Wichtige Punkte

  • Realty Income hat seine Dividende im Laufe der Jahre stetig erhöht.

  • Diese steigende Ausschüttung hat sich für langfristige Investoren wirklich gelohnt.

  • Aufgrund seines konservativen Ansatzes sollte der REIT in der Lage sein, auch in Zukunft eine stetig steigende Dividende zu zahlen.

Realty Income (WKN: 899744, -0,48 %) hat im Laufe der Jahre phänomenale Arbeit geleistet, indem es seinen Anlegern ein passives Einkommen verschafft hat. Der Real Estate Investment Trust (REIT) hat im Laufe seiner Geschichte mehr als 9,3 Mrd. US-Dollar an Dividenden ausgeschüttet und die Ausschüttung pro Aktie stetig erhöht. Diese Dividenden haben sich für Anleger, die langfristig Aktien des REITs gehalten haben, wirklich summiert.

Eine kleine Investition in einen großen Einkommensstrom verwandeln

Realty Income schüttet seit mehr als 50 Jahren Dividenden aus, davon 27 Jahre als börsennotiertes Unternehmen. Seit dem Börsengang im Jahr 1994 hat der REIT seine Dividende 115-mal erhöht, die letzten 98-mal in aufeinanderfolgenden Quartalen. Insgesamt hat er den Anlegern seit seinem Börsengang jedes Jahr eine Erhöhung zukommen lassen und gehört damit zur Elite der Dividendenaristokraten.

Um dieses Dividendenwachstum ins rechte Licht zu rücken, betrachten wir eine hypothetische Investition von 100 Aktien, die vor zehn Jahren getätigt wurde und etwa 3.500 US-Dollar gekostet hätte. Angesichts des damaligen Aktienkurses und der Dividendenausschüttung von Realty Income hätte diese Erstinvestition eine Dividendenrendite von etwa 5 % gebracht. Das bedeutet, dass die Anleger im ersten Jahr etwa 175 US-Dollar an Dividendeneinnahmen erzielt hätten.

Dieser jährliche Einkommensstrom wäre in den darauffolgenden zehn Jahren stetig gewachsen, wobei der REIT seine Ausschüttung in diesem Zeitraum um etwa 70 % erhöht hätte. Bei dem aktuellen Dividendensatz des Unternehmens würde diese Anfangsinvestition fast 300 US-Dollar an jährlichen Dividenden einbringen. Das bedeutet eine Rendite von etwa 8,5 % auf die anfänglichen Kosten.

Die kumulierten Dividenden der letzten zehn Jahre belaufen sich auf rund 2.700 US-Dollar. Das bedeutet, dass die Anleger/innen bereits rund 77 % der ursprünglichen Investition allein durch Dividenden zurückerhalten haben. Darüber hinaus hätten sie von einem bedeutenden Aktienkursanstieg profitiert. Die Aktien von Realty Income haben sich in den letzten zehn Jahren fast verdoppelt. Das hat den Wert der ursprünglichen Investition beim aktuellen Aktienkurs auf etwa 7.000 US-Dollar steigen lassen.

Bei all diesen Berechnungen ist der Zinseszinseffekt eines Dividenden-Wiederanlageplans (DRIP) noch nicht berücksichtigt, mit dem du deine Dividendeneinnahmen zum Kauf weiterer Aktien verwendest. Das wiederum erhöht deine Dividende durch die zusätzlichen Aktien, die du kaufst.

Der Schlüssel zum Erfolg des Dividendenwachstums von Realty Income

Realty Income konzentriert sich auf die Zahlung einer monatlichen Dividende, die es regelmäßig erhöht. Da der Schwerpunkt darauf liegt, den Anlegern einen verlässlichen und wachsenden Einkommensstrom zu bieten, verfolgt der REIT einen konservativen Ansatz.

Das fängt schon bei den Immobilienarten an, auf die er abzielt. Der REIT ist auf der Suche nach diversifizierten Einnahmequellen aus der Vermietung nach Kunden, Branchen, Regionen und Objektarten. Er konzentriert sich auf den Besitz freistehender Immobilien und den Abschluss von Nettomietverträgen mit hochwertigen Mietern, die in langlebigen Branchen tätig sind. Bei dieser Vertragsstruktur ist der Mieter für die Instandhaltung, die Gebäudeversicherung und die Grundsteuer verantwortlich, wodurch Realty Income sehr stabile Mieteinnahmen erzielt. Gleichzeitig tragen der diversifizierte Ansatz des REIT und sein Fokus auf Qualität und Langlebigkeit dazu bei, das Risiko zu verringern und die Nachhaltigkeit der Mieteinnahmen zu verbessern.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Strategie des REIT ist sein konservatives Finanzprofil. Realty Income hat im Jahr 2022 durchschnittlich etwa 75 % seiner bereinigten Betriebseinnahmen ausgeschüttet. Diese vernünftige Ausschüttungsquote gibt dem Unternehmen ein Polster, um die Dividende auch in schwierigen Zeiten aufrechtzuerhalten, und ermöglicht es ihm, einen Teil der Barmittel für Investitionszwecke zurückzuhalten. Außerdem hat er eines der höchsten Kreditratings im REIT-Sektor. Das verbessert seinen Zugang zu kostengünstigeren Finanzierungen. Diese Eigenschaften geben dem Unternehmen eine große finanzielle Flexibilität, um weiterhin hochverzinste Gewerbeimmobilien zu erwerben.

Übernahmen waren in den vergangenen Jahren ein wichtiger Wachstumsfaktor für Realty Income. Seit 2010 hat das Unternehmen 29,4 Mrd. US-Dollar in Immobilien investiert. Dazu gehören einige große Transaktionen – American Realty Capital Trust im Jahr 2013 und VEREIT im Jahr 2021 – sowie ein stetiger Strom von Sale-and-Leaseback-Transaktionen, bei denen Immobilien direkt von Eigentümern erworben werden. Der REIT rechnet damit, allein im Jahr 2022 Immobilien im Wert von mehr als 5 Mrd. US-Dollar zu erwerben, wodurch er seine Dividende weiter erhöhen kann.

Eine großartige langfristige Investition für Einkommenssuchende

Realty Income hat seine Dividende über die Jahre hinweg phänomenal gesteigert. Das hat es dem REIT ermöglicht, eine relativ kleine Anfangsinvestition mit der Zeit in einen viel größeren Einkommensstrom zu verwandeln. Aufgrund seines konservativen Ansatzes sollte er in der Lage sein, seine Dividende auch in den kommenden Jahren zu steigern. Das macht ihn zu einer idealen Aktie für einkommensorientierte Anleger mit einem langen Zeithorizont.

Der Artikel Eine Investition von 3.500 US-Dollar vor zehn Jahren in diesen REIT hat bereits mehr als 2.700 US-Dollar an passivem Einkommen eingebracht ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Matthew DiLallo auf Englisch verfasst und am 12.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Matthew DiLallo besitzt Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien. 

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.