Internationale Gemeinschaft will bei Verfolgung russischer Kriegsverbrechen zusamenarbeiten

Der Internationale Strafgerichtshof und 45 Staaten verpflichten sich zu einer stärkeren Zusammenarbeit bei der Verfolgung von Kriegsverbrechen, die Russland in der Ukraine begangen hat. Dies wurde auf einer Konferenz in der niederländischen Hauptstadt Den Haag beschlossen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.