International: Wayne Rooney: Werde nicht bei der WM 2018 für England auflaufen

Zuletzt wurden Spekulationen laut, dass Wayne Rooney vom FC Everton bei einer erfolgreichen WM-Qualifikation der Engländer wieder für die Nationalmannschaft auflaufen könnte. Doch es wird keinen Rücktritt vom Rücktritt geben. "Ich werde nicht mehr für England spielen", machte der ehemalige Nationalspieler gegenüber talkSPORT deutlich.

Zuletzt wurden Spekulationen laut, dass Wayne Rooney vom FC Everton bei einer erfolgreichen WM-Qualifikation der Engländer wieder für die Nationalmannschaft auflaufen könnte. Doch es wird keinen Rücktritt vom Rücktritt geben. "Ich werde nicht mehr für England spielen", machte der ehemalige Nationalspieler gegenüber talkSPORT deutlich.

Im August beendete Rooney seine Karriere im englischen Nationalteam. "Die Jungs, die sich für Russland qualifizieren wollen, sind auch die, die es verdienen, im Turnier zu spielen", so der Angreifer. "Ich habe meine Zeit gehabt und bereue nichts. Nun ist es Zeit für die jüngeren Spieler", führt er fort.

Beispiele anderer Spieler hätten im gezeigt, dass es nicht richtig sei, nachdem Rücktritt ein erneutes Comeback zu feiern.

Sollten die Engländer allerdings das WM-Ticket für 2018 lösen, wird Rooney dennoch dabei sein - wenn auch nur als Zuschauer. "Natürlich werde ich zusehen. Ich will, dass es England gut macht", hofft der 31-Jährige.

Mehr bei SPOX: Sancho im Porträt: Das ist das neue Top-Talent des BVB | Chelsea und United souverän - City siegt spät | Köln vs. Arsenal - leichte Lose für BSC und TSG