International: USA mit Nachwuchs-Team beim Gold Cup

Die USA startet mit einer Nachwuchsauswahl in den Gold Cup im eigenen Land (7. bis 26. Juli). Nationaltrainer Bruce Arena verzichtet in seinem 23er-Kader auf sämtliche Bundesliga-Legionäre und nominierte vor allem junge Talente aus der heimischen Profiliga MLS für die Kontinentalmeisterschaft für Nord-, Mittelamerika und der Karibik.

Die USA startet mit einer Nachwuchsauswahl in den Gold Cup im eigenen Land (7. bis 26. Juli). Nationaltrainer Bruce Arena verzichtet in seinem 23er-Kader auf sämtliche Bundesliga-Legionäre und nominierte vor allem junge Talente aus der heimischen Profiliga MLS für die Kontinentalmeisterschaft für Nord-, Mittelamerika und der Karibik.

Die Fußball-Nationalmannschaft der USA startet mit einer Nachwuchsauswahl in den Gold Cup im eigenen Land (7. bis 26. Juli). Nationaltrainer Bruce Arena verzichtet in seinem 23er-Kader auf sämtliche Bundesliga-Legionäre und nominierte vor allem junge Talente aus der heimischen Profiliga MLS für die Kontinentalmeisterschaft für Nord-, Mittelamerika und der Karibik.

Die USA hatten im abschließenden Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft 2018 vor der Sommerpause in Mexiko (1:1) noch mit Borussia Dortmunds Christian Pulisic und Bobby Wood vom Hamburger SV in der Startelf gespielt.

In der Sechsergruppe des Verbandes CONCACAF liegt die US-Auswahl auf Platz drei, hat bei noch vier ausstehenden Spielen nur einen Punkt Vorsprung auf Panama. Nur die besten drei Teams qualifizieren sich sicher für die WM-Endrunde im kommenden Jahr in Russland (14. Juni bis 15. Juli 2018). Am 1. September geht es für die USA mit einem Heimspiel gegen Costa Rica weiter.