International: Verwirrung um Nainggolan Nationalelf-Rücktrtitt: "Nichts entschieden"

Radja Nainggolan hat die Berichte über seinen Rücktritt aus der belgischen Nationalmannschaft dementiert. "Ich bin nur enttäuscht, aber ich habe überhaupt nichts entschieden", twitterte der Mittelfeldspieler der AS Rom.

Radja Nainggolan hat die Berichte über seinen Rücktritt aus der belgischen Nationalmannschaft dementiert. "Ich bin nur enttäuscht, aber ich habe überhaupt nichts entschieden", twitterte der Mittelfeldspieler der AS Rom.

Zuvor wurde er in der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad folgendermaßen zitiert: "Es macht keinen Sinn. Ich werde es beenden, international Fußball zu spielen. Ich höre auf."

Doch eine offizielle Entscheidung sei bisher noch nicht gefällt worden. "Wenn es etwas Offizielles zu sagen gibt, werdet ihr es von mir erfahren", schrieb der 29-fache Nationalspieler an seine Follower.

Nainggolan zeigte sich deutlich verärgert über seine Nicht-Nominierung von Trainer Roberto Martinez für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele der Belgier. Martinez habe im Kader der Nationalelf keinen Platz für den 29-Jährigen.

Mehr bei SPOX: Gladbachs Raffael: "Ich fühle mich wie zu Hause" | Ajax scheitert schon in den Playoffs | Brasilien: Haftbefehl gegen Ex-Weltmeister Roberto Carlos