International: Schweinsteiger verliert zum Saisonauftakt mit Chicago

Für Bastian Schweinsteiger ist der Saisonstart mit Chicago Fire in der MLS misslungen. Gegen Sporting Kansas City unterlag Chicago 3:4 (0:2). "Das ist nicht das Ergebnis, das wir uns erhofft hatten. Wir müssen den Rest der Saison weiter hart arbeiten", twitterte ein enttäuschter Schweinsteiger nach dem Spiel.

Für Bastian Schweinsteiger ist der Saisonstart mit Chicago Fire in der MLS misslungen. Gegen Sporting Kansas City unterlag Chicago 3:4 (0:2). "Das ist nicht das Ergebnis, das wir uns erhofft hatten. Wir müssen den Rest der Saison weiter hart arbeiten", twitterte ein enttäuschter Schweinsteiger nach dem Spiel.

Dabei hatte seine Mannschaft einen 0:2-Halbzeitrückstand durch Felipe Gutierrez (9. Minute) und Johnny Russell (44.) gut verkraftet und war durch Treffer von Aleksandar Katai (70.) und Torjäger Nemanja Nikolic (74., 82.) selbst in Führung gegangen. Jimmy Medranda (83.) und erneut Gutierrez (86.) machten mit einem Doppelpack dann aber noch den Erfolg der Gäste perfekt.

Schweinsteiger, der 90 Minuten durchspielte, bereitete das 1:2 vor. Am Ende konnte der 33-Jährige, der sich eine Gelbe Karte einhandelte, die Heimniederlage aber nicht verhindern.

Mehr bei SPOX: Los Angeles FC feiert Sieg bei MLS-Premiere | Wechsel des Ex-Bremers Lamine Sane nach Orlando perfekt | Ibrahimovic vor Abschied: "Seine letzte Saison bei Manchester United"