International: Schweden gegen Ibrahimovic-Comeback im Nationalteam

Schwedens Bevölkerung hat sich gegen ein mögliches Comeback von Superstar Zlatan Ibrahimovic in der Nationalmannschaft ausgesprochen. In einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Zeitung Aftonbladet waren 45 Prozent der Befragten gegen eine Rückkehr des 35 Jahre alten Stürmers von Englands Rekordmeister Manchester United. Lediglich 32 Prozent befürworteten ein mögliches Comeback. Die übrigen 23 Prozent waren unschlüssig.

Schwedens Bevölkerung hat sich gegen ein mögliches Comeback von Superstar Zlatan Ibrahimovic in der Nationalmannschaft ausgesprochen. In einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Zeitung Aftonbladet waren 45 Prozent der Befragten gegen eine Rückkehr des 35 Jahre alten Stürmers von Englands Rekordmeister Manchester United. Lediglich 32 Prozent befürworteten ein mögliches Comeback. Die übrigen 23 Prozent waren unschlüssig.

Der 116-malige schwedische Nationalspieler Ibrahimovic (62 Tore) hatte nach dem enttäuschenden Vorrunden-Aus der Skandinavier bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich seinen Rücktritt erklärt. In jüngster Zeit aber wurden immer wieder Stimmen aus dem schwedischen Nationalteam laut, die eine Rückkehr für den Fall einer Teilnahme an der WM 2018 in Russland ins Gespräch brachten.

Die Chancen auf eine WM-Teilnahme der "Tre Kronor" stehen derzeit gut: Bei noch vier verbleibenden Spielen führt Schweden die Gruppe A vor den punktgleichen Franzosen (beide 13 Punkte) an. Die drittplatzierten Niederländer haben bereits drei Zähler Rückstand.

Derzeit laboriert Ibrahimovic an den Folgen einer in der vergangenen Saison erlittenen Kreuzbandverletzung. Kürzlich hatte Schwedens Fußballer der Jahre 2007 bis 2016 angekündigt, am 28. Oktober im Spiel gegen Tottenham Hotspur für ManUnited auf den Platz zurückkehren zu wollen.

Mehr bei SPOX: Neun Monate nach Flugzeugunglück: Papst empfängt Chapecoense | Magen-Darm: Schwedens Nationalcoach Andersson in Quarantäne | China-Klub Tianjin Teda fragt bei Thomas Tuchel an