International: Klinsmann vor Anstellung bei WM-Teilnehmer

Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann ist offenbar der Wunschkandidat des japanischen Verbandes für die künftige Besetzung des Nationaltrainerpostens. Das berichten Daily Sports und Sports nippon.

Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann ist offenbar der Wunschkandidat des japanischen Verbandes für die künftige Besetzung des Nationaltrainerpostens. Das berichten Daily Sports und Sports nippon.

Seit seiner Entlassung als Trainer der US-amerikanischen Nationalmannschaft im November 2016 ist Klinsmann arbeitslos. Vor Kurzem erklärte er, er könne sich eine baldige Rückkehr auf einen Trainerstuhl vorstellen. Eine Tätigkeit in der nordamerikanischen MLS käme für ihn aber nicht in Frage.

Japan scheiterte bei der WM trotz guter Leistungen im Achtelfinale an Belgien (2:3). "Die Spieler sind nicht die Schuldigen, ich gebe mir die Schuld und zweifele an meiner Taktik", sagte Trainer Akira Nishino.

Er hatte das Team erst im April als Nachfolger des entlassenen Vahid Halihodzic übernommen, sein Vertrag galt nur für diese WM. Eine Entscheidung über die künftige Besetzung des Postens werde laut dem Präsident des japanischen Fußball-Verbandes Kozo Tashima noch im Juli fallen.

Mehr bei SPOX: ZDF-Kommentatorin Neumann wehrt sich gegen Kritiker: "Geht länger zur Schule" | Löw bleibt Trainer: Das sagt der DFB | Uruguay gegen Frankreich: Wann ist das Viertelfinale?