International: Javi Martinez: Nationaltrainer hat mir Nicht-Nominierung nie erklärt

Javi Martinez vom FC Bayern München hat sich kritisch über seine Nicht-Nominierung in den Kader der spanischen Nationalmannschaft für die Freundschaftsspiele gegen Spanien und Argentinien geäußert. Nationaltrainer Julen Lopetegui habe ihm die Entscheidung, ihn nicht zu berücksichtigen, nie erklärt.

Javi Martinez vom FC Bayern München hat sich kritisch über seine Nicht-Nominierung in den Kader der spanischen Nationalmannschaft für die Freundschaftsspiele gegen Spanien und Argentinien geäußert. Nationaltrainer Julen Lopetegui habe ihm die Entscheidung, ihn nicht zu berücksichtigen, nie erklärt.

"Er hat mich nie angerufen oder mit mir darüber gesprochen", sagte der 29-Jährige im Gespräch mit ESPN.

Natürlich wisse er, dass es aufgrund der großen Konkurrenz schwierig sei, sich in die Nationalmannschaft zu spielen. Allerdings seien er und sein Umfeld dennoch überrascht gewesen, nicht im Aufgebot zu stehen: "Es stimmt, dass mich hier viele Leute darauf angesprochen haben, warum ich nicht dabei bin. Aber ich möchte weiter an mir arbeiten. Ich gebe nicht auf und will meine Ziele erreichen", sagte Martinez.

Martinez feierte 2010 den Weltmeister- und 2012 den Europameistertitel mit Spanien. Beim Vorrundenaus der Furia Roja 2014 war er ebenfalls im Aufgebot. Die EM 2016 verpasste er aufgrund von Knie- und Knöchelverletzungen.

Mittlerweile ist Martinez seit einem Jahr nicht mehr in die Nationalmannschaft berufen worden, obwohl er sich beim FC Bayern unter Jupp Heynckes im defensiven Mittelfeld wieder zum Leistungsträger entwickelte.

Mehr bei SPOX: News und Gerüchte zum FC Bayern München | Schotte Collum pfeift Nationalmannschaft gegen Spanien | Juan Bernat will FC Bayern München offenbar im Sommer verlassen