International: Galaxy-Präsident widerspricht Gerüchten über Ibrahimovic-Wechsel

Bei Manchester United bekommt Zlatan Ibrahimovic nicht die gewünschten Einsatzzeiten, ein Wechsel zu LA Galaxy steht im Raum. Der Präsident des Klubs, Chris Klein, widerspricht gegenüber MLS Soccer jedoch Gerüchten, es sei bereits zu einer Einigung gekommen: "Da gibt es nichts."

Bei Manchester United bekommt Zlatan Ibrahimovic nicht die gewünschten Einsatzzeiten, ein Wechsel zu LA Galaxy steht im Raum. Der Präsident des Klubs, Chris Klein, widerspricht gegenüber MLS Soccer jedoch Gerüchten, es sei bereits zu einer Einigung gekommen: "Da gibt es nichts."

Zuletzt hatte Jose Mourinho den Weg für einen Transfer freigemacht, indem er bekannt gab, dem Schweden keine Steine in den Weg legen zu wollen.

Klein fährt fort: "Wir würden das nicht bestätigen. Das ist unfair, weil er bei einem anderen Klub unter Vertrag steht."

Auch Trainer Sigi Schmid äußert sich zurückhaltend: "Wenn es passiert, passiert es. Und falls es so weit sein sollte, werden wir uns dann Gedanken darüber machen."

Im Moment bereite er das Team vor, das ihm zur Verfügung stehe, so Schmid weiter. Allerdings sei Ibrahimovic natürlich ein großer Spieler, der einen guten Einfluss auf sein Team hätte.

Mehr bei SPOX: Ajax Amsterdams Talentschmiede – Die fünfte Generation | Newcastle United gegen Manchester United im Livestream | Jose Mourinho schreibt PL-Titel ab