International: Falsche Wikipedia-Informationen: Kurioser Wechsel-Fauxpas in Litauen

Dem litauischen Zweitligisten FK Panevezys ist ein kurioser Transfer-Fauxpas unterlaufen. Neuzugang Barkley Miguel-Panzo wurde mit einer beeindruckenden Vita offiziell vorgestellt - diese entstammte jedoch Fehlinformationen seiner (mittlerweile korrigierten) Wikipedia-Seite.

Dem litauischen Zweitligisten FK Panevezys ist ein kurioser Transfer-Fauxpas unterlaufen. Neuzugang Barkley Miguel-Panzo wurde mit einer beeindruckenden Vita offiziell vorgestellt - diese entstammte jedoch Fehlinformationen seiner (mittlerweile korrigierten) Wikipedia-Seite.

Demnach spielte Miguel-Panzo zwischen 2010 und 2012 in der zweiten englischen Liga bei den Queens Park Rangers und kam auf die beeindruckende Torquote von 45 Treffern in 36 Spielen. In der Vereinsmitteilung hieß es außerdem: "2015 wurde er zum Nationalteam Angolas eingeladen. Während der Qualifikation zum Afrika-Cup machte er drei Spiele und erzielte ein Tor."

Tatsächlich spielte Miguel-Panzo aber lediglich kurzzeitig in der Jugend der Queens Park Rangers und anschließend bei einigen unterklassigen Vereinen in England. 2015 trainierte er einige Male mit der angolanischen Nationalmannschaft.

Panevezys hat sich mittlerweile für den Fauxpas entschuldigt und betont, dass der Spieler ohnehin nicht wegen seiner bisherigen "Karriere", sondern seiner Fähigkeiten angestellt wurde.

Mehr bei SPOX: De Jong: "Am Ende geht’s darum, einen Krieg zu gewinnen" | Medien: Bayern buhlt um Younes - Wechsel nach Neapel geplatzt | Mathenia: "Der HSV tut ganz Fußball-Deutschland gut"