International: Emmanuel Adebayor schießt gegen Arsenal und Tomas Rosicky

In einer bemerkenswerten Art und Weise hat sich Stürmer Emmanuel Adebayor von Basaksehir über seinen Ex-Klub FC Arsenal ausgelassen. Der Stürmer kritisierte bei So Foot vor allem die Verletzungsanfälligkeit des langjährigen Gunners-Regisseurs Tomas Rosicky und die Philosophie von Trainer Arsene Wenger, vornehmlich auf junge Spieler zu setzen.

In einer bemerkenswerten Art und Weise hat sich Stürmer Emmanuel Adebayor von Basaksehir über seinen Ex-Klub FC Arsenal ausgelassen. Der Stürmer kritisierte bei So Foot vor allem die Verletzungsanfälligkeit des langjährigen Gunners-Regisseurs Tomas Rosicky und die Philosophie von Trainer Arsene Wenger, vornehmlich auf junge Spieler zu setzen.

Adebayor spielte von Januar 2006 bis Sommer 2009 für Arsenal, ehe er ohne großen Titel und unter kontroversen Umständen zu Manchester City wechselte. Ihn ärgert die Zusammenstellung der Mannschaft zu jener Zeit.

"Mit Kindern gewinnst du nicht im Old Trafford"

"Ich war der stärkste Spieler in der Mannschaft, obwohl ich gerade einmal 73 Kilo wog", so der Togolese. "Chelsea hatte damals Essien und Ballack im Mittelfeld und wir hatten Tomas Rosicky. Wenn man zu ihm nur sagte 'Wie geht es Dir?', war er anschließend zweieinhalb Monate verletzt."

Adebayor, der später auch noch für Real Madrid und Crystal Palace spielte, ließ durchblicken, dass man damals bei Arsenal gegen die Konkurrenz von zum Beispiel Manchester United mit stumpfen Waffen kämpfte. "In Spielen gegen kleine Gegner kann Talent den Unterschied machen. Aber mit Kindern gewinnst du nicht im Old Trafford", so Adebayor.

Mehr bei SPOX: Tönnies kann sich Özil-Rückkehr zu Schalke vorstellen | Alle Infos zum 13. Spieltag im Überblick | West Bromwich trennt sich von Trainer Pulis