International: Copa del Rey: FC Barcelona nach Sieg gegen Espanyol im Halbfinale

Rekordsieger FC Barcelona hat im spanischen Fußball-Pokal eine Blamage wie Erzrivale Real Madrid verhindert und auf dem Weg zum vierten Cup-Gewinn in Folge das Halbfinale erreicht. Das Starensemble revanchierte sich im Viertelfinal-Rückspiel gegen den Stadtrivalen Espanyol mit 2:0 (2:0) für die unerwartete 0:1-Pleite im Hinspiel.

Rekordsieger FC Barcelona hat im spanischen Fußball-Pokal eine Blamage wie Erzrivale Real Madrid verhindert und auf dem Weg zum vierten Cup-Gewinn in Folge das Halbfinale erreicht. Das Starensemble revanchierte sich im Viertelfinal-Rückspiel gegen den Stadtrivalen Espanyol mit 2:0 (2:0) für die unerwartete 0:1-Pleite im Hinspiel.

Durch den 29-maligen Pokalsieger stehen alle Teilnehmer am Semifinale fest. Vor dem Team des deutschen Nationaltorhüters Marc-Andre ter Stegen, der im Derby eine Spielpause erhielt, hatten bereits der dreimalige Europa-League-Sieger FC Sevilla, der FC Valencia und das Überraschungsteam CD Leganes nach seinem 2:1-Coup vom vergangenen Mittwoch gegen den immer tiefer in die Krise schlitternden Champions-League-Sieger Real die Vorschlussrunde erreicht.

Barcelona musste allerdings bis zum Abpfiff zittern. Denn nach der 2:0-Führung durch Treffer von Luis Suarez (9.) und Superstar Lionel Messi (25.) drängten die Hausherren vor rund 80.000 Zuschauern im eigenen Nou-Camp-Stadion vergeblich auf das beruhigende 3:0. Neuzugang Philippe Coutinho wurde dabei in der 68. Minute für Iniesta eingewechselt und feierte sein Debüt im Barcelona Trikot.

Doch Espanyol gelang seinerseits auch nicht der benötigte Auswärtstreffer zur Überraschung gegen den früheren Champions-League-Gewinner.

Mehr bei SPOX: Barcelona nimmt 18-jährigen Ballou Tabla von Montreal unter Vertrag | Tottenhams Davinson Sanchez: Hätte auch zu Barcelona wechseln können | Rummenigge: Goretzka wäre sonst zum FC Barcelona gegangenen