International: Community Shield: Einnahmen gehen an Opfer der Londoner Brandkatastrophe

Die Einnahmen des Spiels um den Community Shield des englischen Fußball-Verbandes FA gehen an die Opfer der Brandkatastrophe in London. Dies gab die Football Association am Freitag bekannt. Am 6. August spielen in Wembley Meister FC Chelsea und FA-Cup-Sieger FC Arsenal um den ersten Titel der neuen Saison.

Die Einnahmen des Spiels um den Community Shield des englischen Fußball-Verbandes FA gehen an die Opfer der Brandkatastrophe in London. Dies gab die Football Association am Freitag bekannt. Am 6. August spielen in Wembley Meister FC Chelseaund FA-Cup-Sieger FC Arsenal um den ersten Titel der neuen Saison.

Die FA, die beiden Klubs und Sponsor McDonald's hoffen auf einen Erlös von etwa 1,25 Millionen britischen Pfund (rund 1,4 Millionen Euro). "Zwei große Londoner Klubs spielen im berühmtesten Stadion der Stadt gegeneinander, nur wenige Meilen von Kensington entfernt. Es ist nur ein Fußballspiel, aber wir hoffen, ein wenig helfen zu können", sagte FA-Geschäftsführer Greg Clarke.

Zuletzt hatte bereits der Tennis-Weltranglistenerste Andy Murray erklärt, dass er sein gesamtes Preisgeld vom ATP-Turnier im Londoner Queens Club für die Opfer der Katastrophe im Grenfell Tower zur Verfügung stellt. Beim Brand im Stadtteil Kensington waren 79 Personen ums Leben gekommen.

Mehr bei SPOX: Medien: Chelsea erhöht Angebot für Sandro | FC Barcelona: Juan Cuadrado als Bellerin-Alternative | Zerren um Mbappe läuft weiter