International: Celtic wollte Roberts verpflichten

Patrick Roberts spielte als Leihgabe von Manchester City 2016/17 eine starke Saison bei Celtic Glasgow . Daher hätten die Schotten den 20-Jährigen gerne fest verpflichtet, allerdings weigerte sich City, das Talent zu verkaufen. Schließlich einigte man sich auf eine erneute Leihe. Celtic-Trainer Brendan Rogers verriet, dass der Kauf nicht an der Transfersumme gescheitert ist.

Patrick Roberts spielte als Leihgabe von Manchester City 2016/17 eine starke Saison bei Celtic Glasgow. Daher hätten die Schotten den 20-Jährigen gerne fest verpflichtet, allerdings weigerte sich City, das Talent zu verkaufen. Schließlich einigte man sich auf eine erneute Leihe. Celtic-Trainer Brendan Rogers verriet, dass der Kauf nicht an der Transfersumme gescheitert ist.

"Wir hätten unseren Transfer-Rekord für Patrick gebrochen. Wir hätten ihnen 32,5 Millionen Euro bieten können, und sie [Manchester City, Anm. d. Red.] hätten Nein gesagt. Sie wollten ihn nicht abgeben. Also war die beste Lösung, ihn wieder auszuleihen."

Die größte Transferausgabe, die der schottische Klub bisher tätigte, waren 9,5 Millionen Euro für Chris Sutton im Jahre 2000, als dieser vom FC Chelsea kam.

Für die Bhoys traf Roberts mittlerweile 17-mal in 60 Partien. Sein Vertrag bei City läuft noch bis 2020.

Mehr bei SPOX: Citys Jason Denayer offenbar vor Transfer zu Galatasaray | Alle Infos zum Torjäger-Preis "Goldener Schuh" | Das sind die Chancen der deutschen Teams