International: Bayern-Schreck Madjer wird Nationaltrainer Algeriens

Bayern-Schreck Rabah Madjer wird wieder Trainer der Nationalmannschaft Algeriens. Das teilte der nationale Verband FAF am Mittwoch mit. Es ist bereits das vierte Mal, dass der 87-malige Nationalspieler die Auswahl seines Landes übernimmt.

Bayern-Schreck Rabah Madjer wird wieder Trainer der Nationalmannschaft Algeriens. Das teilte der nationale Verband FAF am Mittwoch mit. Es ist bereits das vierte Mal, dass der 87-malige Nationalspieler die Auswahl seines Landes übernimmt.

Der 58-Jährige gewann 1987 mit dem portugiesischen Topklub FC Porto den Europapokal der Landesmeister. Beim 2:1 im Finale gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München erzielte er per Hacke das 1:1, wenige Minuten später bereitete er zudem das Siegtor vor.

Fünf Jahre zuvor hatte Madjer auch schon die deutsche Nationalmannschaft blamiert. Bei der WM 1982 gewann er mit Algerien in der Vorrunde sensationell 2:1 gegen die DFB-Auswahl und erzielte dabei das 1:0.

Algerien schied dennoch aus, weil Deutschland und Österreich sich bei der "Schande von Gijon" beim Stand von 1:0 für Deutschland stillschweigend auf einen Nichtangriffspakt einigten. Das Ergebnis reichte beiden Teams zum Weiterkommen.

Mehr bei SPOX: "Falsches" Gastgeschenk für Prinz William | Uruguayer Lopez neuer Trainer von Cagliari | Edinson Cavani über Neymar: "Wir müssen keine Freunde sein"