International: Australien gibt Trainer im Februar bekannt - Spekulationen um Klinsmann

Der australische Fußball-Verband (FFA) lässt sich bei der Suche nach einem Nationaltrainer für die WM 2018 in Russland Zeit. Der Nachfolger des zurückgetretenen Ange Postecoglou werde "Mitte Februar" bekanntgegeben, teilte die FFA mit. Medienberichten zufolge gilt auch der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann als Kandidat.

Der australische Fußball-Verband (FFA) lässt sich bei der Suche nach einem Nationaltrainer für die WM 2018 in Russland Zeit. Der Nachfolger des zurückgetretenen Ange Postecoglou werde "Mitte Februar" bekanntgegeben, teilte die FFA mit. Medienberichten zufolge gilt auch der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann als Kandidat.

"Wie nicht anders zu erwarten, gibt es ein großes Interesse", sagte FFA-Chef David Gallop: "Nach jetzigem Stand schließen wir niemanden aus. Es spielt auch keine Rolle, ob der Trainer Australier ist oder nicht".

Klinsmann hatte im November 2016 seinen Job als Nationalcoach der USA verloren. Ein enger Freund des 53-Jährigen soll in Australien bereits über die Möglichkeit eines Engagements vorgefühlt haben.

Klinsmann, Weltmeister von 1990, hatte Deutschland beim Sommermärchen 2006 als Bundestrainer betreut. Australien trifft bei der WM in Gruppe C auf Frankreich, Peru und Dänemark.

Mehr bei SPOX: Medien: Klinsmann will mit Australien zur WM | Stinksauer: Andreas Herzog zieht live im TV über ÖFB her | Heynckes in der Königsklasse: 30 Jahre pures Drama