International: Alle Infos zu den MLS Playoffs 2017

Playoffs, Baby! Am 25. Oktober startete die Major League Soccer in ihre entscheidende Phase. Die zwölf besten Teams der Regular Season spielen in drei Playoff-Runden und dem großen MLS Cup Final den Champion des Jahres 2017 aus. Chicago Fire um Bastian Schweinsteiger musste direkt in der ersten Runde ihr Playoff-Aus hinnehmen. SPOX verrät euch, was ihr über die MLS Playoffs 2017 wissen müsst, wie der Playoff-Modus funktioniert, wer die Favoriten sind, und wo ihr die Spiele live verfolgen könnt.

Playoffs, Baby! Am 25. Oktober startete die Major League Soccer in ihre entscheidende Phase. Die zwölf besten Teams der Regular Season spielen in drei Playoff-Runden und dem großen MLS Cup Final den Champion des Jahres 2017 aus. Chicago Fire um Bastian Schweinsteiger musste direkt in der ersten Runde ihr Playoff-Aus hinnehmen. SPOX verrät euch, was ihr über die MLS Playoffs 2017 wissen müsst, wie der Playoff-Modus funktioniert, wer die Favoriten sind, und wo ihr die Spiele live verfolgen könnt.

Wann beginnen die MLS Playoffs 2017?

Die Playoffs um die Krone in der Major League Soccer beginnen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit dem ersten Spiel der Knockout Runde zwischen Bastian Schweinsteigers Chicago Fire und den New York Red Bulls.

Wo kann man die MLS Playoffs 2017 live sehen?

Eurosport hat bereits einige Spiele der MLS Regular Season live und im Free-TV übertragen. Für die Playoffs hat der Sportsender sein MLS-Angebot nochmal ausgeweitet und überträgt die Playoff-Spiele auch via Livestream auf Eurosport.de

Datum Begegnung Uhrzeit
26.10.2017 Chicago Fire - New York Red Bulls 0:4
26.10.2017 Vancouver Whitecaps - San Jose Earthquakes (Re-Live) 5:0
27.10.2017 Atlanta United - Columbus Crew 1:3 n.E.
30.10.2017 Vancouver Whitecaps - Seattle Sounders 01:30 Uhr
31.10.2017 New York Red Bulls - Toronto FC
31.10.2017 Houston Dynamo - Portland Timbers 02:30 Uhr
01.11.2017 Columbus Crew - New York City FC 01.00 Uhr
03.11.2017 Seattle Sounders - Vancouver Whitecaps 03.00 Uhr
05.11.2017 New York City FC - Columbus Crew
05.11.2017 Portland Timbers - Houston Dynamo
05.11.2017 Toronto FC - New York Red Bulls 21:00 Uhr

Wie ist der Modus bei den MLS Playoffs?

In den MLS Playoffs spielen die besten zwölf Teams der Regular Season den Meister der MLS aus. Wie in der NBA ist das Liga-System auch in der MLS in zwei Conferences unterteilt - der Western Conference und der Eastern Conference. Die jeweils sechs besten Teams aus den Conferences ziehen in die Playoffs ein. Die zwei besten Teams der jeweiligen Conferences haben ein sogenanntes First-Round-Bye für die erste Playoff-Runde, die in der MLS "Knockout Round" heißt.

Runde Name Datum
1 Knockout Round 25. und 26. Oktober 2017
2 Conference Semifinals 29. Oktober - 05. November 2017
3 Conference Championships 21. - 30. November 2017
4 MLS Cup 09. Dezember 2017

Während die Knockout Round und das große Finale um den MLS Cup in einem Spiel ausgetragen werden, gibt es in den Conference Semifinals und Championships Hin- und Rückspiel.

Eastern Conference: So lief die Regular Season

Chicago Fire: Die Überraschung der Saison

  • In der vergangenen Saison belegte Chicago Fire noch abgeschlagen den letzten Platz in der Eastern Conference und verpasste dementsprechend deutlich die Playoffs. Ein Jahr später ist plötzlich alles anders: Mit der Verpflichtung von Bastian Schweinsteiger im Sommer 2016 befiel das Fußball-Fieber die Stadt. Zwar fiel Schweinsteiger immer mal wieder aufgrund von Muskelproblemen aus, doch Chicago hat in Nemanja Nikolics den Torschützenkönig der Regular Season in seinen Reihen. Der Lohn einer bislang tadellosen Saison: Die erste Playoff-Teilnahme seit 2012.

Toronto FC: Aufbruch in die Dominanz?

  • Acht Jahre nach der Gründung 2007 war es so weit: Der Toronto FC qualifizierte sich erstmalig für die Playoffs der MLS verlor da aber bereits im Viertelfinale. Im Jahr darauf entpuppte sich Toronto dann zum Überraschungsteam, gewann die Eastern Conference und scheiterte im MLS Cup erst im Elfmeterschießen an den Seattle Sounders. Als Meister der Regular Season ist Toronto auch in dieser Saison ein heißer Titelkandidat. Das liegt unter anderem auch an dem erfolgreichsten Sturmduo der Liga, bestehend aus Jozy Altidore (15 Tore) und Sebastian Giovinco (16 Tore). Letzterer blüht seit Jahren in den Staaten auf und glänzt mit einer Reihe von Traumtoren, oftmals per Freistoß.

New York City FC: Die Altmeister

  • Im "Big Apple" sagt spätestens im Dezember einer der ganz Großen "Ciao" zur Fußball-Bühne: Die Playoffs in der MLS werden die letzten Pflichtspiele in der Karriere von Andrea Pirlo sein. Gemeinsam mit David Villa und Trainer Patrick Viera ruhen die Hoffnungen des NYCFC bezüglich des MLS Cup auf den Schultern der Altmeister.
Platz Team Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Tore Punkte
1. Toronto FC 34 20 9 5 74:37 69
2. New York City FC 34 16 9 9 56:43 57
3. Chicago Fire 34 16 7 11 61:47 55
4. Atlanta United 34 15 10 9 70:40 55
5. Columbus Crew 34 16 6 12 53:49 54
6. New York Red Bulls 34 14 8 12 53:47 50
7. New England Revolution 34 13 6 15 53:61 45
8. Philadelphia Union 34 11 9 14 50:47 42
9. Montreal Impact 34 11 6 17 52:58 39
10. Orlando City 34 10 9 15 39:58 39
11. D.C. United 34 9 5 20 31:60 32

Western Conference: So lief die Regular Season

Seattle Sounders: Mission Titelverteidigung

  • Die Seattle Sounders spielen seit ihrer Gründung eine gewichtige Rolle in der MLS und sind bisher noch in jedem Jahr in die Playoffs gekommen. In der vergangenen Saison holten die Sounders zum ersten Mal den Titel. Prominenteste Spieler in Reihen der Sounders sind Altstar Clint Dempsey und Nicolas Lodeiro, der im abschließenden Regular-Season-Spiel gegen Colorado einen Doppelpack schnürte.

Portland Timbers: Wundertüte der MLS

  • 2015 holten die Portland Timbers den MLS Cup. Im vergangenen Jahr allerdings qualifizierten sich die Timbers als Titelverteidiger überhaupt nicht für die Playoffs. Solche Schwankungen von Saison zu Saison sind in Portland nicht ungewöhnlich. Lediglich in drei der bisherigen sieben Spielzeiten ging es für die Timbers in die Postseason.
Platz Team Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Tore Punkte
1. Portland Timbers 34 15 8 11 60:50 53
2. Seattle Sounders 34 14 11 9 52:39 53
3. Vancouver Whitecaps 34 15 7 12 50:49 52
4. Houston Dynamo 34 13 11 10 57:45 50
5. Sporting Kansas City 34 12 13 9 40:29 49
6. San José Earthquakes 34 13 7 14 39:60 46
7. FC Dallas 34 11 13 10 48:48 46
8. Real Salt Lake 34 13 6 15 49:55 45
9. Minnesota United 34 10 6 18 47:70 36
10. Colorado Rapids 34 9 6 19 31:51 33
11. Los Angeles Galaxy 34 8 8 18 45:67 32

Frühes Aus der Chicago Fire

Der Weltmeister ist mit seinem Klub Chicago Fire in der ersten Runde der Playoffs der Major League Soccer ausgeschieden. Das Team um den zuletzt wegen Oberschenkelproblemen fehlenden Schweinsteiger, der in der 65. Minute eingewechselt wurde, unterlag dem Vorrundensechsten New York Red Bulls deutlich mit 0:4.

Somit ist die erste MLS-Saison des Ex-Nationalspieler vorzeitig beendet, allerdings besitzt Schweinsteiger noch eine Vertragsoption auf ein weiteres Jahr.

Die Conference Halbfinals im Überblick:

Western Conference:

Datum Heim Gast Uhrzeit
31.10.2017 Houston Dynamo Portland Timbers 03:30
05.11.2017 Portland Timbers Houston Dynamo
30.10.2017 Vancouver Whitecaps Seattle Sounders 02:30
03.11.2017 Seattle Sounders Vancouver Whitecaps 04:30

Eastern Conference:

Datum Heim Gast Uhrzeit
29.10.2017 New York Red Bulls Toronto FC
05.11.2017 Toronto FC New York Red Bulls 21:00
01.11.2017 Columbus Crew SC New York City FC 02:00
05.11.2017 New York City FC Columbus Crew SC

Eastern Conference: Die Knockout Round im Überblick

Datum Heim Gast Ergebnis
25.10.2017 Chicago Fire New York Red Bulls 0:4
26.10.2017 Atlanta United Columbus Crew SC 1:3 n.E.

Western Conference: Die Knockout Round

Datum Heim Gast Ergebnis
25.10.2017 Vancouver Whitecaps San Jose Earthquakes 5:0
26.10.2017 Houston Dynamo Sporting Kansas City 1:0

Mehr bei SPOX: MLS: Schweinsteiger fiebert Play-off-Auftakt entgegen | MLS: Chicago bangt vor Playoff-Start gegen Red Bulls um Schweinsteiger | Kaka: "Ich habe keinen Spaß mehr am Fußballspielen"