International: Alle Infos zum Emirates Cup 2017

Beim Emirates Cup 2017 in London treten der FC Arsenal, RB Leipzig , Benfica Lissabon und der FC Sevilla an, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Hier findet Ihr alle Informationen zu Teilnehmern, Terminen, Modus, früheren Siegern und der Übertragung im Livestream auf DAZN .

Beim Emirates Cup 2017 in London treten der FC Arsenal, RB Leipzig, Benfica Lissabon und der FC Sevilla an, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Hier findet Ihr alle Informationen zu Teilnehmern, Terminen, Modus, früheren Siegern und der Übertragung im Livestream auf DAZN.

Wann und wo findet der Emirates Cup 2017 statt?

Der Emirates Cup ist ein Vorbereitungsturnier, das seit 2007 jährlich im Emirates Stadium in London, der Heimstätte des FC Arsenal, ausgetragen wird. 2017 wird das Turnier am 29. und 30. Juli ausgetragen.

Wer sind die Teilnehmer des Emirates Cup 2017?

In diesem Jahr nehmen folgende Mannschaften an dem Turnier teil:

  • FC Arsenal (England)
  • RB Leipzig (Deutschland)
  • Benfica Lissabon (Portugal)
  • FC Sevilla (Spanien)

Özil, Sanchez & Co.: Die Stars des Emirates Cup 2017

Die größten Stars des diesjährigen Emirates Cup stehen im Kader der Londoner Gastgeber. Mesut Özil ist das Herzstück des FC Arsenal, der im Sommer u.a. vom FC Bayern umworbene Alexis Sanchez glänzte in der vergangenen Premier-League Saison mit 35 Torbeteiligungen (24 Tore, 11 Vorlagen) in 38 Spielen. Dazu kommt Rekord-Neuzugang Alexandre Lacazette, den die Londoner für 53 Millionen Euro von Olympique Lyon verpflichteten.

Bei RB Leipzig drehte sich in diesem Sommer alles um das Interesse des FC Liverpool an Naby Keita. Die Leipziger lehnten letztlich ein 75-Millionen-Angebot ab und hielten auch ihre übrigen Leistungsträger wie Timo Werner und Emil Forsberg, der offen mit einem Wechsel zum AC Milan kokettierte.

Der FC Sevilla wird wohl den argentinischen Neuzugang Ever Banega (Inter Mailand) mit nach London bringen, bei Benfica ist mit dem Ex-Frankfurter Haris Seferovic ein alter Bekannter aus der Bundesliga dabei.

Spielplan und Ergebnisse beim Emirates Cup 2017

Datum Uhrzeit Begegnung
29.07.2017 15:00 RB Leipzig - FC Sevilla 0:1
29.07.2017 17:20 FC Arsenal - Benfica Lissabon 5:2
30.07.2017 15:00 RB Leipzig - Benfica Lissabon 2:0
30.07.2017 17:20 FC Arsenal - FC Sevilla 1:2

Nach welchem Modus wird gespielt?

Jeder Teilnehmer absolviert zwei Begegnungen. Die Auslosung ergab, dass RB Leipzig nicht gegen den Gastgeber antreten wird. Der Sieger einer Partie erhält die üblichen drei Punkte, ein Unentschieden bringt beiden Teams je einen Punkt. Darüber hinaus gibt es für jedes erzielte Tor einen zusätzlichen Punkt, um offensives Spiel zu belohnen. Sollten am Ende des Turniers zwei Mannschaften punktgleich sein, entscheidet die Anzahl der abgegebenen Torschüsse über die Platzierung.

Wer waren die bisherigen Sieger des Emirates Cup?

Rekordsieger ist der FC Arsenal, der vier der acht ausgetragenen Turniere seit 2007 gewann. 2012 und 2016 fand das Turnier nicht statt.

Jahr Sieger 2. Platz 3. Platz 4. Platz
2007 FC Arsenal Paris Saint-Germain FC Valencia Inter Mailand
2008 Hamburger SV Real Madrid FC Arsenal Juventus Turin
2009 FC Arsenal Glasgow Rangers Atletico Madrid Paris Saint-Germain
2010 FC Arsenal Olympique Lyon Celtic Glasgow AC Milan
2011 New York Red Bulls Paris Saint-Germain FC Arsenal Boca Juniors
2013 Galatasaray Istanbul FC Porto FC Arsenal SSC Neapel
2014 FC Valencia FC Arsenal AS Monaco Benfica Lissabon
2015 FC Arsenal FC Villarreal VfL Wolfsburg Olympique Lyon

Wo wird der Emirates Cup im TV oder Livestream übertragen?

DAZN zeigt alle Spiele des Emirates Cup 2017 im Livestream. DAZN ist ein Streaming-Dienst, der neben Fußball auch viele andere Sportarten überträgt. Der erste Monat ist kostenlos, die Folgemonate kosten 9,99 Euro. Außerdem ist das Abo monatlich kündbar.

Die Partie von RB Leipzig gegen Benfica Lissabon wird außerdem im MDR übertragen (So, 30.07. ab 14.45 Uhr).

Mehr bei SPOX: Timo Werner zurück im Training - Letzte Saison ein "Märchen" | Alles zum International Champions Cup 2017