International: Ajax-Amsterdam-Youngster Nouri erleidet "bleibende Hirnschäden"

Drama um Abdelhak Nouri : Der Profi von Ajax Amsterdam hat entgegen erster Diagnosen doch "schwere und bleibende Hirnschäden" erlitten. Das teilte der Europa-League-Finalist am Donnerstag mit. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte im Testspiel gegen Werder Bremen in Österreich am vergangenen Samstag einen Herzstillstand erlitten und war anschließend in ein künstliches Koma versetzt worden.

Drama um Abdelhak Nouri: Der Profi von Ajax Amsterdam hat entgegen erster Diagnosen doch "schwere und bleibende Hirnschäden" erlitten. Das teilte der Europa-League-Finalist am Donnerstag mit. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte im Testspiel gegen Werder Bremen in Österreich am vergangenen Samstag einen Herzstillstand erlitten und war anschließend in ein künstliches Koma versetzt worden.

"Das ist schrecklich. Unsere schlimmsten Befürchtungen sind wahr geworden. Unsere Gedanken sind jetzt vor allem bei seinen Eltern und seinen Geschwistern", sagte Ajax-Manager Edwin van der Sar. Der frühere Nationaltorwart berichtete den Tränen nahe über die Ergebnisse der jüngsten Untersuchungen. "Große Teile des Gehirns sind nicht mehr funktionsfähig. Die Heilungschancen sind nach Auskunft der Ärzte gleich null", sagte der 46-Jährige, der sichtlich unter Schock stand.

Werder ließ via Twitter aus seinem Trainingslager im Zillertal wissen: "Wir sind tief betroffen, unsere Gedanken sind bei der Familie, den Angehörigen, Mitspielern und bei Ajax." Bereits nach dem Match vier Tage zuvor hatte sich der Bundesligist bestürzt gezeigt. "Fußball kann so schön sein, er kann aber auch so grausam sein. Hier haben wir einen tragischen Moment erlebt", sagte Sportchef Frank Baumann.

Auch Nouris früherer Coach Peter Bosz war fassungslos. "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich bin total schockiert. Abdelhak Nouri ist gerade 20 Jahre alt, wir haben lange mit ihm gearbeitet. Ein toller Spieler, aber vor allem ein wundervoller Mensch. Diese Diagnose zu hören, tut uns allen sehr weh", sagte der neue Trainer von Borussia Dortmund.

Nouris Gehirn bekam nicht genug Sauerstoff

Nach Angaben van der Sars hat Nouris Gehirn in der kurzen Zeit nach dessen Zusammenbruch zu wenig Sauerstoff erhalten. Die sofort eingeleitete Reanimation sei zwar erfolgreich, die Zeitspanne aber offenbar zu groß gewesen, um Folgeschäden abzuwenden.

Nouri, nicht verwandt oder verschwägert mit Werder-Trainer Alexander Nouri, war beim Testspiel im österreichischen Hippach am vergangenen Samstag in der 73. Minute beim Rückwärtslaufen ohne Fremdeinwirkung zusammengebrochen. Binnen Minuten herrschte eine gespenstische Atmosphäre im Lindenstadion.

Nouri, der in der vergangenen Saison für das Ajax-Nachwuchsteam im Einsatz war und in der Jupiler League zum besten Spieler gekürt wurde, hatte vor Wochen seinen ersten Profivertrag beim niederländischen Vorzeigeklub erhalten. "Er ist ein super Talent. Leider werden wir nicht mehr erleben, wie sein Stern im Profifußball aufgeht", sagte van der Sar.

Ajax will sich um die Pflege kümmern

In den kommenden Tagen soll Nouri von einer Klinik in Innsbruck in ein Krankenhaus nach Amsterdam verlegt werden. "Ajax wird sich in Absprache mit der Familie um die beste Pflege für Abdelhak kümmern", teilte van der Sar mit. Die Ajax-Legende wies zudem darauf hin, dass die Familie die Hoffnung noch nicht aufgegeben habe. Die Unterstützung der vielen Fans, nicht nur von Ajax, sei ihr dabei eine große Hilfe.

Nach einer Herz-Untersuchung und einem Gehirnscan hatte Ajax zu Wochenbeginn noch vorsichtig Entwarnung gegeben. "Bei dem Hirnscan und anderen neurologischen Tests wurden keine Anomalien festgestellt", hatte der Klub noch am Dienstag voller Optimismus mitgeteilt. Am Donnerstag wurde Ajax, das bereits das für vergangenen Montag vorgesehene öffentliche Training sowie ein weiteres Testspiel am Dienstag abgesagt hatte, von der bitteren Realität eingeholt.