Instone Real Estate Group SE: Aussetzung der Finanzprognose für 2022 aufgrund deutlich gestiegener kurzfristiger Unsicherheit und begrenzter Visibilität; planmäßige Geschäftsentwicklung in Q1-2022

Instone Real Estate Group SE / Schlagwort(e): Prognose
Instone Real Estate Group SE: Aussetzung der Finanzprognose für 2022 aufgrund deutlich gestiegener kurzfristiger Unsicherheit und begrenzter Visibilität; planmäßige Geschäftsentwicklung in Q1-2022

11.05.2022 / 18:07 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Aussetzung der Finanzprognose für 2022 aufgrund deutlich gestiegener kurzfristiger Unsicherheit und begrenzter Visibilität; planmäßige Geschäftsentwicklung in Q1-2022

 

Essen, 11. Mai 2022 –

Der Vorstand der Instone Real Estate Group SE ("Instone") zieht seine bisherige Prognose für das Geschäftsjahr 2022 aufgrund der deutlich gestiegenen Unsicherheiten infolge des russischen Angriffskriegs in der Ukraine und der infolgedessen begrenzten Visibilität auf die Geschäftsentwicklung zurück.

Nach einer Phase der Entspannung an den Beschaffungsmärkten zu Jahresbeginn, haben die geopolitischen Spannungen zu einer deutlichen Belastung der internationalen Lieferketten geführt. So haben sich die Lieferengpässe für wichtige Baumaterialen einschließlich Zement, Stahl, Holzprodukte und ölbasierte Baustoffe deutlich verschärft.

Der Vorstand geht infolgedessen von Verzögerungen im Baufortschritt auf den Baustellen von Instone aus. Darüber hinaus führen durch die aktuelle Entwicklung weiter gestiegene Energie- und Materialpreise zu weiter steigenden Baukosten. Aufgrund der hohen Vergabestände sowie der konservativen Kostenbudgetierungen der laufenden Projekte erwartet der Vorstand dennoch eine vergleichsweise robuste Entwicklung bezüglich der kommunizierten Margenziele.

Gleichzeitig dürften nach Einschätzung des Vorstands aber gestiegene Finanzierungskosten die Erschwinglichkeit des Instone Produkts für einzelne Käufergruppen beeinträchtigen und so voraussichtlich die Vertriebsgeschwindigkeit in Stückvertriebsprojekten von Instone negativ beeinflussen.

Infolge dieser Entwicklung sieht der Vorstand aktuell erhebliche kurzfristige Risiken insbesondere für die Bau- und Vertriebsgeschwindigkeit und damit für die Umsatzrealisierung. Nach Einschätzung des Vorstands werden sich daher die Umsatzziele in der erwarteten Höhe nicht erreichen lassen.

Angesichts der mit den zahlreichen Unsicherheitsfaktoren insbesondere für die Umsatzrealisierung verbundenen eingeschränkten Visibilität sieht der Vorstand daher gegenwärtig von einer konkreten Finanzprognose für das Gesamtgeschäftsjahr ab.

Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2022 verlief hingegen planmäßig. So erzielte Instone bereinigte Umsatzerlöse von 118,5 Mio. Euro, eine bereinigte Bruttomarge von 29,7% und ein bereinigtes Ergebnis nach Steuern von 9,3 Mio. Euro.

Investor Relations
Instone Real Estate
Burkhard Sawazki
Grugaplatz 2-4
D-45131 Essen
Tel.: +49 (0)201 45355-137
E-Mail: burkhard.sawazki@instone.de

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte in dieser Mitteilung enthaltene Aussagen können "zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind im Allgemeinen an der Verwendung der Wörter "können", "werden", "sollten", "planen", "erwarten", "voraussehen", "schätzen", "glauben", "beabsichtigen", "projizieren", oder "Ziel" oder der Verneinung dieser Wörter oder anderer Variationen dieser Wörter oder vergleichbarer Terminologie zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Prognosen, Schätzungen, Vorhersagen, Meinungen oder Plänen zum Datum dieser Mitteilung, die naturgemäß erheblichen Risiken sowie Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen, die Änderungen unterworfen sind. Instone gibt keine Zusicherung ab und wird keine Zusicherung machen, dass eine dieser zukunftsgerichteten Aussagen erreicht wird oder sich als richtig erweisen wird. Die tatsächliche zukünftige Geschäfts-, Finanz- und Ertragslage und Aussichten können sich erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen projizierten oder prognostizierten unterscheiden. Instone übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung und erwartet auch nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder andere in dieser Mitteilung enthaltene Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

11.05.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Instone Real Estate Group SE

Grugaplatz 2-4

45131 Essen

Deutschland

Telefon:

+49 201 453 550

E-Mail:

Investorrelations@instone.de

Internet:

www.instone.de

ISIN:

DE000A2NBX80

WKN:

A2NBX8

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1350017


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.