Instagram-Star und Beauty-Queen Tara Fares erschossen

Tara Fares (Bild: Instagram)

Social Media-Star und Model Tara Fares wurde laut Berichten von CNN in Bagdad erschossen.

Der Tod von Fares und weitere jüngste Morde haben Premierminister Haider al-Abadi am Freitag dazu veranlasst, eine Untersuchung anzuordnen. Laut einer Erklärung des irakischen Innenministeriums, das den Vorfall untersucht, wurde dreimal auf die ehemalige Miss Bagdad und Zweitplatzierte Miss Irak am Steuer geschossen, als sie am Donnerstag mit ihrem Porsche Cabrio durch das Zentrum Bagdads fuhr.

Die 22-Jährige, eine Christin, deren Vater Iraker und deren Mutter Libanesin war, lebte in Erbil, kam aber ab und zu in die Hauptstadt. Ihre fast drei Millionen Follower liebten sie für ihren lebendigen, und manchmal kühnen Stil.

Ihr Tod scheint Teil eines beunruhigenden Trends zu sein.


Vergangenen Monat starben zwei Frauen, die in Bagdads Beauty- und Style-Branche sehr bekannt waren, weshalb manche Iraker annehmen, dass bedeutende Frauen ins Visier genommen werden.

Die „Barbie von Irak“, Rafeef al-Yaseri, wurde am 16. August in ihrem Zuhause in Bagdad ermordet. Sie war eine Schönheitschirurgin, der das Barbie Beauty Center gehörte und die nationale Programme organisierte, spezialisiert auf medizinische Fragen für Frauen. Eine Woche später wurde Rasha al-Hassan, Eigentümerin und Managerin des Viola Beauty Center in Bagdad tot in ihrem Zuhause aufgefunden.

Fares schien sich bewusst zu sein, dass sie ein potenzielles Ziel von Extremisten war. Sie schrieb im Juli auf Instagram: „Es macht mir keine Angst, dass es diejenigen gibt, die die Existenz Gottes ablehnen. Was mir wirklich Angst macht, sind diejenigen, die töten und abschlachten, um die Existenz Gottes zu beweisen.“


Kurz nach ihrem Tod wurde ein Schwarz-Weiß-Foto mit ihren fast drei Millionen Instagram-Followern geteilt. Darunter stand: „Wegen eines tückischen und feigen Vorfalls ist Tara Fares Chamoun bei Gott. Wir baten Gott, sie mit seiner großen Barmherzigkeit anzunehmen.“

Tanya Edwards