#Instagaza: Instgrammerin zeigt Gaza-Streifen von einer anderen Seite

#Instagaza: Instgrammerin zeigt Gaza-Streifen von einer anderen Seite

Sie ist Instagrammerin und wohnt an einem der gefährlichsten Orte der Welt: Die Palästinenserin Kholoud Nassar ist im Gaza-Streifen, in Dair al-Balah zu Hause. Die junge Frau hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Welt über Social Media zu zeigen, dass Gaza mehr als nur Krieg ist.

Kholoud Nassar gehört seit 2013 zu den wenigen Instagram-Stars aus Gaza. Die Fotoplattform sieht die 26-Jährige als Chance. "Ich sehe Instagram als Fenster", so die junge Frau laut "The Express Tribune". Auf der Fotoplattform will Kholoud Nassar ihre Heimat Gaza jedenfalls von einer ganz anderen Seite zeigen, und zwar fernab der dort vorherrschenden Konflikte und Armut.

"Krieg ist ein Teil von Gaza, aber es besteht eben nicht nur aus Krieg. Ich will zeigen, dass es mehr in Gaza gibt, und zwar wie in jedem anderen Land auch", erklärt der Instagram-Star nun im Interview mit "AFP". "In Amerika zum Beispiel gibt es Armut und zerstörte Häuser, gleichzeitig gibt es aber auch schöne Orte. In Gaza ist es genauso."

Und genau unter diesem Motto teilt Kholoud Nassar mit ihren über 100.000 Followern auf Instagram Bilder von etwa fleißigen Menschen, die schon morgens früh auf der Straße stehen und ihrer Arbeit nachgehen.

Auch die farbenfrohen Märkte, Flora und Häuserfassaden dokumentiert die 26-Jährige gerne auf Instagram, genauso wie fröhliche Kinder auf der Straße. Und tatsächlich scheint Kholoud Nassar ihr Ziel zu erreichen. Denn Bilder wie diese zeigen, dass Gaza mehr ist, als ein von Krieg zerrüttetes Gebiet.