Innovation von Samsung: Handy mit eingebautem Alkoholtest

Innovation von Samsung: Handy mit eingebautem Alkoholtest

Mobiltelefone müssen immer besser werden, mehr Leistung oder eine innovative neue Kameratechnik vorweisen – Samsung geht beim Thema Innovation allerdings ganz eigene Wege. Offenbar arbeitet der Technikriese an einem Smartphone mit eingebautem Alkoholtest.

Wie "Focus" berichtet, könnte es schon bald eine überraschende Neuerung auf dem Handymarkt geben. Kürzlich tauchten angeblich Dokumente auf, die aus einem Patentantrag von Samsung stammen. Darin wird eine Funktion beschrieben, die zunächst etwas absurd klingt: Offenbar ist geplant, dass es in Zukunft in den Geräten des südkoreanischen Konzerns einen eingebauten Alkoholtest geben soll. Dafür müssten die Mobiltelefone nicht nur mit einer Kamera und einem Mikrofon, sondern mit einem winzigen Atemsensor ausgestattet sein.

Der Sensor würde einfach bei einem Telefonat am unteren Ende des Handys ausgefahren werden und während des Gesprächs den Alkoholgehalt im Atem messen. Wird er nicht gebraucht, lässt sich der Eingabestift, auf dem sich der Atemsensor für den Alkoholtest befindet, einfach wieder einfahren. Pusten, wie beispielsweise in die Geräte, die von der Polizei bei Alkoholkontrollen verwendet werden, ist bei dieser Innovation dann nicht mehr nötig.

Ob dieses Patent wirklich nützlich ist oder ein reiner Party-Gag, darüber lässt sich streiten. Auch ist überhaupt noch nicht klar, wann und ob der Atemsensor überhaupt in Samsung-Geräten verbaut wird. Im neuen Galaxy Note 8, das am 23. August vorgestellt wurde, fehlt er jedenfalls noch. Hier stand eher der Infinity-Bildschirm im Vordergrund. Vielleicht ist die interessante Samsung-Innovation noch nicht ganz ausgereift und das Unternehmen überrascht damit erst in der nächsten Handy-Generation.