Inklusive Kaufpflicht: AS Rom holt Atalantas Bryan Cristante auf Leihbasis

Nun ist es offiziell: Bryan Cristante verlässt Bergamo und schließt sich der Roma an. Zunächst auf Leihbasis, dann greift eine Kaufpflicht.

Die AS Rom verstärkt ihr Mittelfeld mit Bryan Cristante von Atalanta Bergamo. Wie die Giallorossi am Freitag offiziell mitteilten, wird der 23-Jährige zunächst für fünf Millionen Euro bis Sommer 2019 ausgeliehen, danach greift eine an bestimmte sportliche Bedingungen gekoppelte Kaufpflicht.

Treffen die Bedingungen ein, muss die Roma 2019 weitere 15 Millionen Euro zahlen, um Cristante fest zu verpflichten. Dann unterschreibt der Italiener, für den zudem zusätzliche Bonuszahlungen von bis zu zehn Millionen Euro fällig werden könnten, einen Vertrag bis Juni 2023.

"Ich freue mich sehr, denn es war immer mein Ziel, zur Roma zu kommen", sagte Cristante. Der fünffache italienische A-Nationalspieler hat eine überzeugende Saison für Atalanta hinter sich, erzielte in 47 Pflichtspielen zwölf Tore.

Roma-Sportdirektor Monchi freut sich auf Cristante

Cristante, der im Mittelfeldzentrum zuhause ist, stammt aus dem Nachwuchs des AC Mailand. Von dort war er 2014 zu Benfica nach Lissabon gewechselt, konnte sich bei den Portugiesen allerdings nie durchsetzen. Über Leihstationen bei Palermo und Pescara kam er Anfang 2017 nach Bergamo, wo er einen großen Entwicklungssprung hinlegte.

"Mit Bryan haben wir einen der vielversprechendsten zentralen Mittelfeldspieler im italienischen Fußball an Land gezogen", freute sich Roma-Sportdirektor Monchi. "Ich hoffe, er kann eine der Säulen bei der Roma und beim Nationalteam werden."