Inka Bause verrät das Erfolgsrezept von "Bauer sucht Frau"

Inka Bause verrät das Erfolgsrezept von "Bauer sucht Frau"

Seit 2005 ist Inka Bause bei der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" als Amor im Einsatz, mit Erfolg. 17 Hochzeiten wurden bislang gefeiert, und manch ein Baby hat dank der Sendung das Licht der Welt erblickt. Auch die Einschaltquoten können sich sehen lassen: Millionen von TV-Zuschauern fiebern Staffel für Staffel mit. Nun verrät die Moderatorin, weshalb die Sendung so beliebt ist.

Die vergangene Staffel von "Bauer sucht Frau" brach sämtliche Zuschauerrekorde. Inka Bause will den Grund für diesen Erfolg kennen. Im Interview mit "Promiflash" ließ sie wissen, dass die guten Quoten vor allem den tollen Landwirten zu verdanken seien. "Es steht und fällt alles mit den Bauern", verriet die 49-Jährige. Deshalb gab sie auch zu: "Ich kann mir einen Wolf moderieren, wenn ich keine tollen Protagonisten vor der Kamera haben, dann kann ich das auch nicht retten."

In der 13. Staffel "Bauer sucht Frau" kam vor allem Jungbauer Gerald gut beim Publikum an, der sich in seiner Wahlheimat Namibia in die hübsche Projektleiterin Anna verliebte. Die beiden sind inzwischen verlobt und Ende Juli wollen sie sich erst in Polen, dann in Namibia das Jawort geben.

Auch der Schweizer André kam gut bei den "Bauer sucht Frau"-Fans an, weiß Inka Bause. Bei ihm und seiner Auserwählten Marlies funkte es. Einer gemeinsamen Zukunft steht bisher nur die Wohnsituation im Wege. Andrés Herzensdame ließ beim großen Wiedersehen wissen: "Ich ziehe erst in die Berge, wenn mein Schatzeli sein Haus vor dem sicheren Einsturz bewahren kann."

Zukunftspläne schmiedet auch das "Bauer sucht Frau"-Traumpaar Benny und Nadine. Der 42-Jährige hielt kurz vor Weihnachten um die Hand seiner Liebsten an. Unter Tränen nahm sie den Antrag an.

Im Video: Inka Bause will unbedingt zu Geralds Hochzeit