init innovation in traffic systems SE: Beendigung Aktienrückkauf

init innovation in traffic systems SE / Schlagwort(e): Aktienrückkauf/Aktienrückkauf
init innovation in traffic systems SE: Beendigung Aktienrückkauf

10.11.2017 / 12:05 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Die init innovation in traffic systems SE (ISIN DE0005759807) hat im Zeitraum vom 19.10.2017 bis einschließlich 10.11.2017 insgesamt 35.000 eigene Aktien zu einem gewichteten Durchschnittskurs von 19,69 Euro (ohne Nebenkosten) erworben. Der Gesamtwert der rückerworbenen Aktien betrug 689.290,24 Euro (ohne Nebenkosten).

Der Erwerb der Stückaktien erfolgte auf Basis der Ad-hoc-Mitteilung vom 18.10.2017 und wurde durch das von der init beauftragte Kreditinstitut, die Commerzbank AG, über die Börse (XETRA-Handel) durchgeführt.

Die Anzahl der zurückgekauften Aktien entspricht einem Anteil von 0,35 % des Grundkapitals der init innovation in traffic systems SE. Der Aktienrückkauf gemäß Beschluss vom 18.10.2017 ist somit abgeschlossen.

Die Informationen über die einzelnen Transaktionen sowie das tägliche Handelsvolumen sind im Internet unter folgendem Link veröffentlicht:

https://www.initse.com/dede/investors/die-aktie.html

 

   


Kontakt:
Mitteilende Person:
Simone Fritz
Investor Relations
ir@initse.com


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

 



Kontakt:
Mitteilende Person:
Simone Fritz
Investor Relations
ir@initse.com


10.11.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: init innovation in traffic systems SE
Käppelestraße 4-10
76131 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 (0)721 6100 0
Fax: +49 (0)721 6100 399
E-Mail: ir@initse.com
Internet: www.initse.com
ISIN: DE0005759807
WKN: 575980
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this