init innovation in traffic systems SE: Aktienrückkauf - KW 43

DGAP-News: init innovation in traffic systems SE / Schlagwort(e): Aktienrückkauf/Aktienrückkauf

02.11.2017 / 10:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Bekanntmachung gemäß Artikel 5 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen Parlaments und Rates vom 16. April 2014 in Verbindung mit den Bestimmungen der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016

Die init innovation in traffic systems SE (ISIN DE0005759807) hat im Zeitraum vom 23. Oktober bis einschließlich 27. Oktober 2017 insgesamt 9.182 eigene Aktien zu einem Durchschnittskurs von 19,87 Euro erworben.

Der Erwerb der Stückaktien erfolgte auf Basis der Adhoc-Mitteilung vom 18. Oktober 2017 und wurde durch das von der init beauftragte Kreditinstitut, der Commerzbank AG, über die Börse (XETRA-Handel) durchgeführt.

Die Informationen über die einzelnen Transaktionen sowie des täglichen Handelsvolumens sind im Internet unter folgendem Link veröffentlicht:

https://www.initse.com/dede/investors/die-aktie.html

init innovation in traffic systems SE

Der Vorstand

 

Für weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Simone Fritz
init innovation in traffic systems SE
ir@initse.com
 




Kontakt:
Mitteilende Person:
Simone Fritz
Investor Relations
ir@initse.com


02.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: init innovation in traffic systems SE
Käppelestraße 4-10
76131 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 (0)721 6100 0
Fax: +49 (0)721 6100 399
E-Mail: ir@initse.com
Internet: www.initse.com
ISIN: DE0005759807
WKN: 575980
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this